Abo
  • Services:

Sonic - Neuer selbstaktualisierender Internet-Wurm entdeckt

Wurm updated sich selber per Internet und spioniert infizierte PCs aus

Der russische Antiviren-Softwarehersteller Kaspersky Lab meldet, dass in Frankreich und Deutschland am Montagmorgen ein neuer Internet-Wurm aufgetaucht ist. Der Sonic getaufte Übeltäter soll sich selbsttätig per Internet um neue Funktionen erweitern können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wurm besteht aus zwei Teilen - dem Lade- und dem Hauptmodul. Kopien des Lademoduls verschickt der Internet-Wurm per E-Mail. Bei Ausführung infiziert er das Betriebssystem, versucht per Internet eine Verbindung mit einer Geocities-Website aufzubauen und dann das Hauptmodul auf dem infizierten PC zu installieren.

Stellenmarkt
  1. Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Die Download- und Installationsprozedur soll laut Kaspersky Lab wie folgt aussehen:

  1. Der Wurm verbindet sich mit der Geocities-Webseite,
  2. er lädt die Datei LASTVERSION.TXT, in der die Versionsnummer des verfügbaren Hauptmoduls zu finden ist und
  3. wenn der infizierte Rechner kein Sonic-Hauptmodul installiert hat oder die Versionsnummer auf der Website höher ist als eine bereits installierte, werden zwei Dateien heruntergeladen: xx.ZIP (wobei "xx" die jeweilige Versionsnummer darstellt) und GATEWAY.ZIP (die jeweils aktuelle Version des Lademoduls).
Der Zweck des Hauptmoduls ist die unerlaubte Datensammlung, die Bespitzelung aller Nutzeraktivitäten und die Erlangung der Kontrolle über den infizierten PC per Hintertürchen. Kaspersky Lab glaubt, dass der Autor des Wurms die Funktionalität des Hauptmoduls leicht ändern und beispielsweise destruktive Aktivitäten einbauen kann.

Nachdem sich das Hauptmodul installiert hat, extrahiert Sonic evtl. vorhandene E-Mail-Einträge aus Microsofts Windows Adress Book (WAB) und versendet an diese Kopien des Lademoduls. In den bekannten Versionen des Wurms haben die verseuchten E-Mail-Nachrichten die Betreffzeile "Choose your poison" und enthalten ein Attachment mit dem auf die meisten männlichen Nutzer sicherlich recht attraktiv wirkenden Namen GIRLS.EXE.

Den neuen Wurm an sich hält Kapersky Lab in der aktuellen Version nicht für sonderlich gefährlich, anders jedoch den Umstand, dass Würmer, Viren und sonstige digitale Plagegeister bald standardmäßig das Internet dazu nutzen könnten, ihre hinterhältigen Funktionen in Echtzeit zu erweitern.

Kapersky Lab bietet bereits ein Update für das AntiViral Toolkit Pro (AVP), das den Wurm erkennt. Die anderen Antiviren-Softwarehersteller dürften in Kürze ähnliche Updates anbieten, falls es diese nicht bereits gibt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)
  4. 269,00€

Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /