Abo
  • Services:

Logitech liefert kabellosen TrackMan FX aus

Befreiter Trackball

Logitech liefert seinen zweiten kabellosen, optischen Trackball, den Cordless TrackMan FX, nun in Deutschland aus. Den Vorgänger, den Cordless TrackMan Wheel, liefert der Eingabegerätehersteller seit Anfang 2000 aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitech TrackMan FX
Logitech TrackMan FX
Auch im Cordless TrackMan FX kommt Logitechs optische Marble-Technologie zum Einsatz: Ein Lichtstrahl im Gerät verfolgt jede Bewegung der Kugel, die mit einer Art Marmor-Muster versehen ist. Der Trackball enthält - außer der Kugel - keine beweglichen Teile und ist entsprechend wartungsarm.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Wie alle anderen kabellosen Geräte von Logitech ist der Cordless TrackMan FX mit Hochfrequenzfunktechnologie ausgestattet, deren optimale Reichweite bei etwa zwei Metern liegt. Im Gegensatz zu Infrarot-Geräten muss dank der Funktechnologie keine Sichtverbindung zum Empfänger bestehen.

Neu am Cordless TrackMan FX ist hauptsächlich das Design: Runde, weiche Formen, metallic-graue Farbe und eine Auflage für das Handgelenk. Letztere lässt sich nach Belieben justieren oder - um Platz auf dem Schreibtisch zu sparen - entfernen.

Der ab November für 149,- DM erhältliche Cordless TrackMan FX verfügt über einen PS/2-Adapter und einen USB-Anschluss am Empfänger. Damit stellt Logitech die Kompatibilität sowohl mit PCs als auch mit USB-fähigen Macs sicher. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre.

Kommentar:
Ein drahtloser Trackball bietet im Gegensatz zu verkabelten Pendants hauptsächlich einen ästhetischen Vorteil: Es liegt ein Kabel weniger auf dem Tisch herum. Ergonomisch ergibt sich daraus kein Vorteil, denn an den sowieso stationären Trackballs stört ein Kabel prinzipbedingt eher wenig - im Gegensatz zu den wuseligen Mäusen. Hier kann Funktechnologie einen großen Komfort bringen - wenn man nicht gerade im Büro arbeitet und sich dank Frequenzmangels gegenseitig beim Mauszeiger-Bewegen behindert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /