Abo
  • Services:

Einstiegs-Laserdrucker von Samsung: ML4600 für knapp 600 DM

ML-4600 von Samsung ist Mac- und Linux-tauglich

Mit dem ML-4600 erweitert Samsung seine Palette von Laserdruckern um ein preiswertes All-round-Talent, das nach Angaben des Herstellers mit den gängigsten Betriebssystemen genutzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung ML4600
Samsung ML4600
Der ML-4600 arbeitet nur unter Windows 9x, Windows 2000 und NT 4.0 sondern ausdrücklich auch unter Linux oder am iMac. Der Laserdrucker bringt neben Parallelport nach IEEE-1284-Standard eine USB-Schnittstelle mit. Die Druckgeschwindigkeit gibt Samsung mit acht Seiten pro Minute an, die bei einer Auflösung von 600 x 600 dpi erreicht werden. Durch die SRT- und SGT-Technologie von Samsung können bis zu 144 Graustufen in 1200-dpi-Qualität dargestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Eine Tonerkassette soll bei einer durchschnittlichen Schwärzung von 5 Prozent für mindestens 2.500 Seiten reichen, wobei leider die mitgelieferte Kassette nur für 1.000 Seiten gut ist.

Der ML-4600 verfügt ab Werk über eine Speicherkapazität von 4 MB, die sich optional auf bis zu 68 MB Standard PS/2-SIMM (EDO) erweitern lässt. Die Papierzuführung fasst bis zu 150 Blatt Papier. Neben Papier, Umschlägen oder Etiketten bedruckt der ML- 4600 auch für Laserdrucker geeignete Overheadfolien. Das Gerät hat bei eingelegtem DIN-A4-Papier die schreibtischfreundlichen Abmessungen (B x T x H): 329 mm x 343 mm x 224 mm, 360 mm (H) und wiegt 6,2 kg.

Der Samsung ML-4600 ist ab sofort für unverbindliche 599,- DM im Fachhandel erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /