• IT-Karriere:
  • Services:

PC Lock schützt den PC vor unberechtigten Zugriffen

Software integriert einen zusätzlichen Passwortschutz auf Windows-9x-Systemen

Systeme mit Windows 9x und Millennium enthalten keinen wirksamen Schutz gegen einen nicht autorisierten Zugriff auf Dateien und Verzeichnisse des Rechners. Bei den auf DOS-beruhenden Windows-Varianten soll die Software PC Lock von My Channel Software den Rechner gegen unberechtigte Zugriffe schützen.

Artikel veröffentlicht am ,

PC Lock
PC Lock
Dabei soll es laut Hersteller nicht mehr möglich sein, den DOS-Modus des Rechners per Funktionstaste zu starten. Vor der eigentlichen Windows-Anmeldung erscheint beim Hochfahren des Rechners eine zusätzliche Passwortabfrage von PC Lock.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg

Auch im laufenden Betrieb schützt PC Lock das System vor fremden Blicken mit einer Art kennwortgeschütztem Bildschirmschoner: Nur ein gültiges Passwort erlaubt dann den Zugriff auf den Computer. Dabei sollen Tastenkombinationen wie etwa der Tastaturreset unwirksam sein.

Im Falle einer Sabotage an dem Programm PC Lock soll ein Kontrollsystem verhindern, dass der Rechner erneut startet; denn PC Lock kann es nicht verhindern, von Diskette oder CD ein anderes Betriebssystem zu starten. Diese Möglichkeit lässt sich zwar im BIOS deaktivieren und per Kennwort schützen, jedoch lässt sich dieser meist mit passenden Master-Passwörtern leicht umgehen.

Die Sicherheitssoftware PC Lock soll ab Anfang November für 29,95 DM erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

    •  /