Abo
  • Services:

Konami beteiligt Spielefans an Software-Finanzierung

Spiele-Fonds als neues Software-Finanzierungskonzept

Bei Konami können sich Videospieler in Zukunft als Investoren betätigen und direkt in die Entwicklung ihrer Lieblings-Titel investieren. Kernstück des innovativen Finanzierungsmodells sind Game Fonds, an denen - ähnlich wie bei Aktienfonds - Anteile erworben werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese Game Fonds wiederum investieren direkt in die Entwicklung, Produktion und das Marketing einzelner Software-Produkte. Spieler und Investoren erhalten damit erstmals die Möglichkeit, sich direkt am Erfolg einzelner Spiele zu beteiligen. Dieses Finanzierungsmodell, vom japanischen Finanz-Haus Mizuho Securities entwickelt und nun von Monex durchgeführt, wird erstmals in Form des "Tokimeki Memorial Game Fonds" angewendet, dessen Anteile ab dem 9. November zum Verkauf stehen.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg

Darüber hinaus plant Konami die Schaffung weiterer Game Fonds, um Investoren zukünftig die Möglichkeit zu geben, Anteile an den Entwicklungs- und Marketing-Budgets einzelner Software-Titel zu erwerben. Konami hofft damit, die Beziehungen zu Spielern und Investoren zu verstärken: "Über die Game Fonds können sich erstmals diejenigen direkt an der Software-Entwicklung beteiligen, die die Spiele schließlich später im Laden kaufen", erklärt das Unternehmen in der heutigen Pressemitteilung.

Entsprechend der Höhe der Beteiligung bzw. der Anzahl der erworbenen Anteilsscheine am Game Fonds sind die Investoren an der Entwicklung des jeweiligen Titels beteiligt. Am Erfolg bzw. Gewinn, den der Titel einfährt, bemisst sich schließlich auch der Profit, den der Game Fonds abwirft: Wird das unterstützte Projekt ein Hit, steigt die Rendite entsprechend, so Konami.

Um die Investoren nicht zu enttäuschen, verspricht Konami alles daranzusetzen, attraktive Produkte zu entwickeln. Gleichzeitig könnte die Aufmerksamkeit von Investoren erweckt werden, die mit der digitalen Entertainment-Industrie bisher nichts oder nur wenig zu tun hatten. Die Investoren könnten schließlich ihren Teil zum Erfolg der von ihnen unterstützten Spiele beitragen - in welcher Form auch immer.

Konami begründet den Schritt zu den Game Fonds vor allem mit den steigenden Produktionskosten bei der Herstellung heutiger Spiele. Insbesondere die Entwicklungskosten bei Konsolen der neuesten Generation könnten mit den Game Fonds aufgefangen werden, so der Videospielhersteller.

Mit dem ersten Game Fonds "Tokimeki Memorial" können Anteile an der Entwicklung und Produktion von Tokimeki Memorial 3 (Arbeitstitel) und New Tokimeki Memorial (Arbeitstitel) erworben werden. Diese neuen Spiele der in Japan bekannten Tokimeki-Memorial-Serie werden von Konami Computer Entertainment (KCE) Tokyo programmiert und sollen 2001 auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /