Abo
  • Services:

Neue Creative-Lautsprechersysteme - auch für PlayStation 2

Creative kündigt PlayWorks PS2000 und PlayWorks DTT3500 für November an

Creative Labs hat bisher hauptsächlich Multimedia-Hardware für PCs ausgeliefert - nun wittert der Hersteller seine Chance, zwei neue Lautsprechersysteme auch zukünftigen Besitzern von Sonys PlayStation 2 schmackhaft zu machen. Sie sollen nicht nur dem PC sondern auch der am heimischen Fernseher angeschlossenen Spielekonsole zu sattem Klang verhelfen, vor allem wenn diese auch als DVD-Player genutzt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

PlayWorks PS2000
PlayWorks PS2000
Der PlayWorks PS2000 getaufte Doppel-Lautsprecher mit Subwoofer ist eine preiswerte Lösung, die zwar keinen echten Dolby-Digital-Klang bietet, diesem jedoch nahe kommen sollen. Die Funktion nennt sich "Virtual Dolby Digital", wurde von Dolby Laboratories entwickelt und eignet sich auf Grund des begrenzten Wirkungskreises nur für einen Zuhörer - was Spielefans kaum stören dürfte. Die Gesamtleistung des Systems beträgt 32 Watt Sinus (je 10 Watt pro Speaker und 12 Watt für den Subwoofer). Das neue PlayWorks-PS2000-Soundsystem verfügt über einen im Aktiv-Subwoofer integrierten AC-3-Decoder mit DSP, einen analogen Stereo-Eingang, einen koaxialen sowie einen optischen Eingang für optimale Verbindungen zur PlayStation 2 oder sonstige Klangquellen.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Sankt Gallen (Schweiz)
  2. ETAS, Stuttgart

PlayWorks PS2000 wird ab Mitte November rechtzeitig zum Verkaufsstart der neuen Sony PlayStation 2 für 499,- DM im Handel erhältlich sein. Im Lieferumfang ist eine Infrarot-Fernbedienung enthalten.

PlayWorks DTT3500
PlayWorks DTT3500
Für etwas anspruchsvollere Lauscher kündigte Creative zudem das neue digitale 5.1-Lautsprechersystem PlayWorks DTT3500 an, das echten Dolby-Digital-Klang bietet und mit Heimkino-Qualität aufwarten können soll. Das neue Lautsprechersystem umfasst einen AC-3-Decoder mit 24-Bit-D/A-Wandler und zwei analogen Eingängen sowie, koaxialem, optischem und digitalem DIN-Eingang - ideal zum Anschluss an PC, PlayStation 2 und DVD-Player. Der Decoder erkennt laut Creative automatisch, über welchen der Eingänge das Dolby Digital Signal eingespeist wird und schaltet entsprechend um. Das DTT3500 besteht aus vier baugleichen Satellitenboxen, einer auf die Sprachwiedergabe optimierten Centerbox und einem neu entwickelten Subwoofer, der für die optimale Tieftonwiedergabe sorgen soll. Zudem kann ein zusätzlicher externer Subwoofer angeschlossen werden.

PlayWorks DTT3500 ist bereits ab Anfang November für 799,- DM erhältlich, ebenfalls inklusive Infrarot-Fernbedienung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /