Abo
  • Services:

Neue Creative-Lautsprechersysteme - auch für PlayStation 2

Creative kündigt PlayWorks PS2000 und PlayWorks DTT3500 für November an

Creative Labs hat bisher hauptsächlich Multimedia-Hardware für PCs ausgeliefert - nun wittert der Hersteller seine Chance, zwei neue Lautsprechersysteme auch zukünftigen Besitzern von Sonys PlayStation 2 schmackhaft zu machen. Sie sollen nicht nur dem PC sondern auch der am heimischen Fernseher angeschlossenen Spielekonsole zu sattem Klang verhelfen, vor allem wenn diese auch als DVD-Player genutzt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

PlayWorks PS2000
PlayWorks PS2000
Der PlayWorks PS2000 getaufte Doppel-Lautsprecher mit Subwoofer ist eine preiswerte Lösung, die zwar keinen echten Dolby-Digital-Klang bietet, diesem jedoch nahe kommen sollen. Die Funktion nennt sich "Virtual Dolby Digital", wurde von Dolby Laboratories entwickelt und eignet sich auf Grund des begrenzten Wirkungskreises nur für einen Zuhörer - was Spielefans kaum stören dürfte. Die Gesamtleistung des Systems beträgt 32 Watt Sinus (je 10 Watt pro Speaker und 12 Watt für den Subwoofer). Das neue PlayWorks-PS2000-Soundsystem verfügt über einen im Aktiv-Subwoofer integrierten AC-3-Decoder mit DSP, einen analogen Stereo-Eingang, einen koaxialen sowie einen optischen Eingang für optimale Verbindungen zur PlayStation 2 oder sonstige Klangquellen.

Stellenmarkt
  1. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Steinhagen

PlayWorks PS2000 wird ab Mitte November rechtzeitig zum Verkaufsstart der neuen Sony PlayStation 2 für 499,- DM im Handel erhältlich sein. Im Lieferumfang ist eine Infrarot-Fernbedienung enthalten.

PlayWorks DTT3500
PlayWorks DTT3500
Für etwas anspruchsvollere Lauscher kündigte Creative zudem das neue digitale 5.1-Lautsprechersystem PlayWorks DTT3500 an, das echten Dolby-Digital-Klang bietet und mit Heimkino-Qualität aufwarten können soll. Das neue Lautsprechersystem umfasst einen AC-3-Decoder mit 24-Bit-D/A-Wandler und zwei analogen Eingängen sowie, koaxialem, optischem und digitalem DIN-Eingang - ideal zum Anschluss an PC, PlayStation 2 und DVD-Player. Der Decoder erkennt laut Creative automatisch, über welchen der Eingänge das Dolby Digital Signal eingespeist wird und schaltet entsprechend um. Das DTT3500 besteht aus vier baugleichen Satellitenboxen, einer auf die Sprachwiedergabe optimierten Centerbox und einem neu entwickelten Subwoofer, der für die optimale Tieftonwiedergabe sorgen soll. Zudem kann ein zusätzlicher externer Subwoofer angeschlossen werden.

PlayWorks DTT3500 ist bereits ab Anfang November für 799,- DM erhältlich, ebenfalls inklusive Infrarot-Fernbedienung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 104,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...
  2. (u. a. HTC U Ultra für 199€ statt 249,95€ im Vergleich)
  3. 239,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


      •  /