• IT-Karriere:
  • Services:

E.ON-Gruppe erwirbt Internet-Handelsplattform Mercateo.com

Stromverkauf per Internet

E.ON Energie und sechs ihrer regionalen Vertriebspartner werden gemeinsam eine Beteiligung in Höhe von 75,27 Prozent an dem Start-up-Unternehmen Mercateo.com AG in München erwerben. Damit will sich der Stromversorger einen wichtigen Vertriebskanal für seine Produkte erschließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben E.ON Energie werden die Regionalversorger Avacon, EAM, e.dis Energie Nord, EWE, PESAG und SCHLESWAG Anteilseigner an Mercateo.com; die Energieversorgung Oberfranken, die Isar-Amper-Werke, OBAG und das Überlandwerk Unterfranken sind über E.ON Energie beteiligt. Der bisherige Investor, die Wiesbadener XL Venture GmbH, verkauft seine Anteile an die E.ON-Gruppe.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Mercateo.com bietet bislang über 25.000 registrierten Kunden speziell aus dem Mittelstand die Möglichkeit, online ihre Beschaffung zu optimieren. Neben dem Direkteinkauf per Katalog können die Unternehmen auch Handelsformen wie Ausschreibungs- und PoolBuying-Modelle nutzen.

E.ON Energie verspricht sich durch die Übernahme eine deutliche Kostenreduktion in allen Geschäftsprozessen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, plant das Unternehmen in den kommenden Jahren für kundenorientierte IT-Systeme Investitionen von 275 Millionen DM jährlich. Bei den IT-Dienstleistern soll die Zahl der Mitarbeiter von derzeit 850 deutlich aufgestockt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...

Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

      •  /