• IT-Karriere:
  • Services:

Umfrage: Jeder Fünfte für einen Chip im Gehirn

Allensbach-Umfrage zur Zukunft des Körpers

Laut einer vom Deutschen Studienpreis in Auftrag gegebenen Allensbach-Umfrage befürwortet jeder fünfte Deutsche die Verpflanzung eines Chips ins Gehirn, wenn sich die Hirnleistung dadurch verbessern ließe. Ziel der Umfrage war es, herauszufinden, welche Ängste und Hoffnungen, welche Einstellungen und Meinungen die Deutschen mit den wachsenden wissenschaftlichen und medizinischen Zugriffsmöglichkeiten auf den menschlichen Körper haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Erste Ergebnisse liegen jetzt zum Thema Transplantation vor: Fast alle Befragten befürworten Eingriffe, die ohnehin schon praktiziert werden. Die Zustimmung zu Lungenverpflanzungen z.B. liegt bei 80 Prozent. Zögerlicher werden hingegen Eingriffe beurteilt, die noch utopisch klingen: Doch immerhin 37 Prozent würden einer Gebärmutterverpflanzung zustimmen, 26 Prozent der Übertragung von einzelnen Gehirnzellen und 21 Prozent dem Einbau eines "Gehirnchips".

Inhalt:
  1. Umfrage: Jeder Fünfte für einen Chip im Gehirn
  2. Umfrage: Jeder Fünfte für einen Chip im Gehirn

Bemerkenswert ist die deutlich höhere Zustimmung der Jüngeren auch zu sehr weit reichenden Manipulationen: 19 Prozent der Unter-Dreißigjährigen würden die Verpflanzung eines Gehirns akzeptieren und immerhin noch sechs Prozent die Verpflanzung des eigenen Kopfes auf einen anderen Körper. Die Ergebnisse zeigen auch, dass im Allgemeinen die Zustimmung zu Eingriffen bei Menschen mit höherer Schulbildung wächst.

Xenotransplantation und Embryonenforschung sind vielen Menschen suspekt. So können sich zwar knapp 58 Prozent der Deutschen vorstellen, bei Versagen des eigenen Herzens mit einem menschlichen Spenderorgan zu leben. Weniger als zehn Prozent jedoch würden ein aus den Zellen eines Embryos gewonnenes Herz oder ein Tierherz für sich akzeptieren, so das Ergebnis der Umfrage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Umfrage: Jeder Fünfte für einen Chip im Gehirn 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  2. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /