Abo
  • Services:

Studie: Gute Noten für deutsche Telekommunikationspolitik

Funktion der RegTP gelobt

In einer im Auftrag der Europäischen Kommission von der britischen Consulting-Firma Teligen erstellten Studie wird die deutsche Marktöffnungs- und Regulierungspolitik im Telekommunikationsbereich als vorbildlich eingestuft. Die Ergebnisse der Studie sind im Internet abrufbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Teligen hat sich der deutsche Markt schneller als anderswo vom Monopol hin zu ausgeprägtem Wettbewerb entwickelt. Der deutsche Ansatz habe es neuen Marktteilnehmern ermöglicht, rasch eine Vielzahl von Diensten anzubieten, während die Anbieter in anderen Ländern größeren Einschränkungen durch die Regulierung unterworfen worden seien.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg

Als wesentliche Faktoren für die bisher sehr erfolgreiche Marktöffnung in Deutschland werden in der erstellten Studie die starke und unabhängige Stellung des deutschen Regulierers sowie gesetzliche Vorgaben zur entbündelten Teilnehmeranschlussleitung, zur freien Wahl des Verbindungsnetzbetreibers, zur Nummerportabilität und zum Inkassoverfahren genannt. Weniger wettbewerbsstarken Ländern wird der deutsche Ansatz zur Nachahmung empfohlen.

Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller sagte anlässlich der Veröffentlichung der Studie: "Wir wollen Deutschland in kurzer Zeit zum führenden Telekommunikations- und Internetstandort in Europa machen. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind und dass es zum Wettbewerb in der Telekommunikation keine Alternative gibt."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

      •  /