Abo
  • Services:

Stuttgart: Aktuelle Verkehrssituation per Handy abrufen

Virtueller Assistent schlägt Reiserouten vor

Ab der zweiten Jahreshälfte 2001 startet im Raum Stuttgart die Erprobung einer WAP-Software im Rahmen des Verkehrsprojekts Mobilist. Forscher von DaimlerChrysler entwickeln mit diesem "Intermodalen Dienst" eine Software, die sowohl via Internet als auch per WAP-Handy die bestmögliche Reiseroute zusammenstellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verkehrsteilnehmer werden vor Ort über alternative Verkehrsrouten, freie Parkplätze oder die günstigsten Verbindungen mit U- und S-Bahn informiert. Jeder User erhält seinen individuellen Zugang zu diesem Reiseassistenten über die Homepage von Mobilist. Dort legt er die Prioritäten seiner Fahrt - wie möglichst preisgünstig, möglichst schnell oder möglichst komfortabel zu reisen - für jede Tour fest.

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf (bei Kiel)
  2. ADAC Customer Service GmbH, Essen

Ändern sich unterwegs Route, An- und Abfahrtszeit oder die Verkehrssituation, kann der Teilnehmer mit dem WAP-Handy seine persönlichen Daten im Internet anfunken und sie auf das Handy laden. Dem Display erscheinen dann Vorschläge, welches Verkehrsmittel man nutzen kann und welche Anschlüsse man nutzen sollte.

An den "Intermodalen Dienst" ist neben dem Park & Ride-System und den aktuellen Staumeldungen der Region Stuttgart eine Straßenkarte von Deutschland angeschlossen. Gleichzeitig greift die Software auf den Fahrplan vom Verkehrsverbund Stuttgart und der Deutschen Bahn zu. Die Daten sind so miteinander gekoppelt, dass auf dem Display des WAP-Handys eine leicht zu bedienende und eindeutige Grafik erscheint. Auf einen Blick bietet dieses Handy alternative Anfahrtsmöglichkeiten, bei denen unterschiedlichste Verkehrsträger miteinander kombiniert werden.

Die Verzahnung von öffentlichem und Individualverkehr ist das Hauptanliegen von DaimlerChrysler im Leitprojekt Mobilist. Unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung entwickeln die 44 Partner neue Ideen für ein intelligentes Verkehrsmanagement, deren Einsatz nach Angaben der Hersteller auch in anderen Ballungsräumen möglich ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 1,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /