Abo
  • Services:
Anzeige

TÜV Nord setzt Customer Relationship Management Software ein

SAP verbucht Umsätze bei mobilen Lösungen

Die TÜV Nord Gruppe setzt als erster großer technischer Dienstleister in Deutschland Mobile Service im Rahmen von mySAP.com Customer Relationship Management (CRM) ein. Auf Grund der hohen Mobilitätsanforderungen betrachtet die SAP die TÜV Nord Gruppe als strategischen Referenzkunden im CRM-Umfeld.

Anzeige

Der Einsatz von Mobile Service ermöglicht den rund 2.500 Sachverständigen der TÜV Nord Gruppe, über ihre Notebooks zentral verwaltete Kunden- und Auftragsdaten aufzurufen und zu bearbeiten. So können während der Arbeiten bei Kunden Daten ergänzt, Berichte oder Rechnungen für Leistungen ausgedruckt und den Kunden an Ort und Stelle ausgehändigt werden. Die dabei gesammelten Daten werden mit dem Datenbestand der Hintergrundsysteme abgeglichen und in einer zentralen Microsoft-Datenbank gespeichert.

Dadurch sollen beispielsweise die Buchhaltung und die interne Vorgangsbearbeitung laufend aktualisiert werden, ohne dass die Mitarbeiter vor Ort die Daten eingeben müssen.

Bis Ende 2002 soll die Einführung abgeschlossen sein. In der zweiten Hälfte des Jahres 2001 werden ausgewählte TÜV-Stationen die Lösung auf Pilotbasis anwenden. Parallel erweitert die TÜV Nord Gruppe den Einsatz der Internetplattform mySAP.com. Darüber hinaus erfolgt bis Ende 2002 eine Einführung der SAP-Lösungen für Projektmanagement, Vertrieb und Reisekostenabrechnung.

Die TÜV Nord Gruppe beschäftigt etwa 4.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von über 700 Millionen DM. Mit Zentralen in Hamburg und Hannover und Auslandsstandorten vorwiegend in Nord- und Osteuropa bündelt die TÜV Nord Gruppe unter einem Dach Dienstleistungen für technische Sicherheit, Umweltschutz und Unternehmensberatung. Währenddessen haben die Siemens Business Services (SBS) von der TÜV Süddeutschland Bau und Betrieb (TÜV BB), München, einen Großauftrag erhalten, um die Geschäftsprozesse der Auftragsabwicklung auf Basis von SAP R/3 zu optimieren. Ziel dieses Projekts ist die Vereinheitlichung und Zusammenführung aller bisherigen Datensysteme der einzelnen Landesgesellschaften der TÜV BB in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Sachsen.

Künftig soll auch hier jeder Mitarbeiter sämtliche Daten zu einem bestimmten Auftrag - etwa beim technischen Check einer Rolltreppe oder bei der Beratung zum optimalen Betrieb eines Kraftwerks - sofort einsehen und die darauf folgenden Schritte zeitnah und anschaulich planen können. Die Realisierung des Projekts zur optimalen Auftragsabwicklung soll etwa eineinhalb Jahre in Anspruch nehmen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI AG, Aschaffenburg
  2. Dataport, Hamburg
  3. SICK AG, Hamburg
  4. ESCRYPT GmbH, Bochum


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Survive 35,99€, Metal Gear Solid V Ground Zeroes 3,99€, PES2018 26,99€)
  2. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  3. 189€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       

  1. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  2. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  3. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  4. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  5. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  6. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  7. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  8. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  9. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  10. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    blaub4r | 09:00

  2. Re: Alles schön und gut, wenn ...

    Niriel | 08:56

  3. Re: Schließung des Forums

    AllDayPiano | 08:53

  4. Re: Ankündigungsweltmeister (kT)

    bplhkp | 08:53

  5. Wieder Gefrickel oder endlich sauber gepached?

    Maximilian154 | 08:53


  1. 08:51

  2. 06:37

  3. 06:27

  4. 00:27

  5. 18:27

  6. 18:09

  7. 18:04

  8. 16:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel