Abo
  • Services:

Dataquest: PC-Hersteller warten auf nächsten Aufrüst-Zyklus

PC-Käufe von Unternehmen nehmen erst 2001 wieder zu

Laut den vorläufigen Ergebnissen einer Dataquest-Studie haben die weltweiten Personal-Computer-Lieferungen im dritten Quartal 2000 die 33,9 Millionen Stück überschritten, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine Steigerung um 15,2 Prozent bedeutet. Auf Grund der Sättigung von US- und europäischen Schlüsselmärkten würden viele Hersteller nun jedoch auf die nächste Upgrade-Welle warten und ihre Lieferungen drosseln.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Erwartung ist, dass der Markt für Heim-PCs im vierten Quartal 2000 einige Austausch-Käufe erleben, doch der Upgrade-Zyklus der Unternehmen nicht vor 2001 in Schwung kommen wird", so Dataquest-Analyst Charles Smulders. "Die potenzielle Größe des für 2001 erwarteten Upgrades ist bedeutend. Es gibt, verglichen mit 2000, ein Potenzial für ein 25-prozentiges Wachstum von professionellen PC-Austauschgeräten in den Vereinigten Staaten, auch ohne Windows 2000 als eine der Antriebskräfte."

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt (Home-Office möglich)
  2. ETAS, Stuttgart

Für Europa erwartet Dataquest im Jahr 2001 einen ähnlich großen Upgrade-Zyklus, sowohl für die professionellen, als auch die Privatnutzer-Märkte.

Die Analysten vermuten, dass trotz der im dritten Quartal gestiegenen Zahlen einige Anbieter - vor allem diejenigen ohne Direktvertrieb - im vierten Quartal mit Problemen zu kämpfen haben werden. Smulders erwartet, dass durch die gestiegenen Verkaufszahlen recht große Lagerbestände aufgebaut wurden, der Markt jedoch mittlerweile zu übersättigt ist, um diese wieder abzubauen. Dementsprechend gering wären Wachstum und Umsätze.

"Es ist wichtig zu erkennen, dass ein langsames Wachstum in den entwickelten Regionen den Wert des PC-Marktes nicht verringert. Wir erwarten, dass weltweite PC-Lieferungen im vierten Quartal 40 Millionen Einheiten überschreiten werden", betont Smulders. "Trotzdem müssen PC-Hersteller Anteile und Einkommensquellen in anderen Märkten aufbauen, wenn sie weiterhin Ergebnisse liefern wollen, die den Erwartungen der Aktionäre gerecht werden."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  3. (-43%) 33,99€
  4. (-82%) 8,88€

Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
    SpaceX
    Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

    Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

      •  /