Abo
  • Services:

Halloween-Linux Version 5: ein verbessertes Red Hat 7

Auf zehn CDs bietet die Linux-Distribution ein umfassendes Softwareangebot

Auf insgesamt zehn CDs liefert die Buchhandlung Lehmanns ihre neue, auf Red Hat 7 basierende Linux-Distribution Halloween aus. Für 49,90 DM erhält der Kunde dabei ein verbessertes Red Hat Linux 7 inklusive KDE 2.0 und Xfree 4.0.1.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Distribution umfasst drei Installations-CDs inklusive Sourcecodes, zwei Powertools-CDs mit Zusatzsoftware und Sourcecodes sowie einer Dokumentations-CD und weiterer Add-on-CDs mit diverser kommerzieller und freier Software.

Stellenmarkt
  1. ALLPLAN Development Germany GmbH, München
  2. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Diese Distribution enthält, erstmals mit offiziellem Segen, Red Hat Linux 7 Deluxe, ohne Support und gedruckte Dokumentation, aber mit einer Reihe von Aktualisierungen. Darunter KDE 2.0, Kernel 2.4 test, XFree 4.0.1, Netscape 4.75 und 6.0PR1, Helix - GNOME, OpenMotif 2.1.3, Gimp 1.1.25 und RPM 4.0. Diese Distribution ist optimiert für Rechner mit i686-kompatiblen Prozessoren, aber dennoch auch auf älteren Systemen mit i386/i486 CPUs noch lauffähig.

In Halloween 5 sollen alle Bugfixes, die bis zum 20.10.2000 zu Red Hat 7 erschienen sind, integriert sein. Allerdings basiert Halloween Linux 5 wie auch Red Hat 7 auf gcc 2.96 und ist vollständig kompatibel mit Red Hat Linux 7. Gcc 2.96 stellt die nächste Stufe der Entwicklung des GNU-Compiler-Systems dar und implementiert jetzt den ANSI-C++-Standard nahezu vollständig. Es handelt sich bei gcc 2.96 allerdings um einen aktuellen Snapshot des gcc aus dem CVS-Directory und keine offizielle Release-Version. Als Folge fehlt leider eine binäre Abwärtskompatibilität für C++-Binaries, so dass mit gcc 2.96 kompilierte C++-Programme nicht mehr auf älteren Distributionen einsetzbar sind bzw. Objekte nicht mehr gelinkt werden können.

Gegenüber der Vorgängerversion Halloween 4 wurde der Softwareumfang und die Dokumentation wesentlich erweitert. Neben Red Hat Linux erhält der User mit der Halloween-Linux Version 5 Edition zusätzlich Office-Suites, PowerTools, Demos und Vollversionen zahlreicher Anwendungen. Dabei verfügt Halloween-Linux Version 5 über USB-Support, ist voll multimediafähig und unterstützt ISDN, ADSL und T-DSL.

Zum Support bietet Lehmanns unter www.lob.de/linux eine entsprechende Mailingliste.

Halloween-Linux Version 5 soll in etwa zehn Tagen über Lehmanns off- und online verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. ab 499€

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /