Abo
  • Services:
Anzeige

Mobile Internet Kit kommt im November nach Deutschland

Inklusive Palm-spezifischen Web-Clipping-Angeboten

Der PDA-Hersteller Palm bietet den Dienst Web-Clipping ab Mitte November auch außerhalb der USA an. Dieser Dienst überträgt Internet-Seiten in einem speziellen Format, das wenig Bandbreite kosten soll, ähnlich wie man es schon von WAP-Seiten kennt.

Anzeige

Dazu verbindet man den Palm über die Infrarot-Schnittstelle oder ein separat erhältliches Kabel mit seinem Mobiltelefon und nutzt das integrierte Handy-Modem. Alternativ funktioniert es auch mit einem speziellen GSM-Modem für den Palm. So ausgerüstet wählt man sich bei seinem Netzbetreiber ein und erhält von einem speziellen Palm-Proxy die gewünschten Informationen. Außer den Einwahl-Gebühren zum entsprechenden Mobilfunkprovider fallen dafür keine weiteren Gebühren an.

Web-Clipping überträgt nur Textinformationen, Werbe-Banner und Grafiken kennt es nicht. Dadurch sollen Informationen auch über eine langsame Mobil-Verbindung flott übertragen und dargestellt werden. Auf Palm.net stehen derzeit über 400 amerikanische Clipping-Angebote bereit. Mitte November sollen sich auch deutsche Anbieter dazugesellen, darunter Cinema.de, Max.de, PalmStor, SMS-Sendbox, beamgate.de und TV Spielfilm. Ende des Jahres will Palm das deutschsprachige Angebot auf bis zu 40 Anbieter erweitern.

Das Mobile Internet Kit enthält außer der Palm-spezifischen Web-Clipping-Software auch ein E-Mail-Programm und einen WAP-Browser sowie das Programm Handphone 1.3 zur SMS-Kommunikation. E-Mails versendet und empfängt das Programm MultiMail 2.26 von ActualSoft wahlweise über einen POP3- oder IMAP4-Server.

Ähnlich wie Web-Clipping benötigen WAP-Seiten weniger Speicher und damit Bandbreite. Um solche WML-Seiten auch ohne spezielles WAP-Handy auf dem Palm zu betrachten, kommt der Neomar WAP-Browser in der Version 1.5 zum Zuge. So greift man mit dem Mobile Internet Kit auch auf das stetig wachsende Angebot von WAP-Seiten zu.

Ab Mitte November soll das Mobile Internet Kit in Deutschland für 69,90 DM erhältlich sein. Es arbeitet auf allen Update-fähigen Palm-Organizern, also dem Palm m100, Palm III, Palm IIIc, Palm IIIx, Palm IIIxe, Palm V und Palm Vx. Die benötigte Version 3.5 des PalmOS liegt dem Paket für ein Upgrade bei. Für den sinnvollen Einsatz ist eine Speicherausstattung von 2 MB RAM ratsam.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  2. Bonitas Holding GmbH, Herford
  3. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

  1. Xbox One

    Microsoft beseitigt Blu-ray-HDR-Bug

  2. FDP steigt aus

    Jamaika-Sondierungen gescheitert

  3. Honor 7X

    Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera

  4. Sofortbild

    Polaroid verklagt Fujifilm wegen quadratischer Fotos

  5. ARM-Server

    Cray und Microsoft nutzen Caviums Thunder X2

  6. Autonomes Fahren

    Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

  7. Zwei Verletzte

    Luftschiff Airlander am Boden havariert

  8. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  9. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  10. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Falsch bzgl der Wahlgänge

    CallyBre | 10:00

  2. Re: Micro-USB und Android 7?

    dg_ride | 09:59

  3. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    Daem | 09:54

  4. Re: "Qualität" ... aus einer Blechdose

    Trollversteher | 09:52

  5. Re: Ladeleistung

    Dwalinn | 09:51


  1. 10:02

  2. 09:52

  3. 09:00

  4. 08:02

  5. 07:47

  6. 07:39

  7. 07:23

  8. 11:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel