Abo
  • Services:

Heiler Software AG will im November an den Neuen Markt

Erstnotiz am 7. November 2000

Als voraussichtlichen Termin für die Erstnotiz der Heiler Software AG am Neuen Markt gab das Unternehmen zusammen mit der konsortialführenden Commerzbank AG den 7. November bekannt. Die Zeichnungsfrist läuft vom 31. Oktober bis 3. November. Der Emissionspreis soll am 4. November festgesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vorfeld des Börsengangs hat die Heiler Software AG im Rahmen einer Kapitalerhöhung das Kapital um 25 Prozent auf elf Millionen Aktien aufgestockt. Mit den Einnahmen aus dem Börsengang will die Heiler Software AG ihr Wachstum finanzieren und die Internationalisierung weiter vorantreiben.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

"Auf Basis unserer Softwareplattform HighCommerce entwickeln wir B2B-Internet-Handelsplattformen. Große, führende Industrieunternehmen, Banken und Versicherungen können auf diesen virtuellen Marktplätzen beim Ein- und Verkauf Zeit und Kosten einsparen, ihre Effizienz erhöhen und ihren Umsatz steigern", beschreibt Firmengründer Rolf J. Heiler sein Unternehmen.

Die Heiler Software AG mit Sitz in Stuttgart und Palo Alto wurde 1987 von Rolf J. Heiler gegründet und beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeiter. Beteiligt sind unter anderem die SAP AG über den SAP Venture Fund Europe und der Risikokapitalgeber 3i Group plc.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /