Abo
  • Services:

Infineon kündigt Infrarot-Datenübertragung mit 16 Mbit/s an

Entwicklerkits ab Anfang 2001 verfügbar

Infineon stellte auf der World PC Expo eine komplette Systemlösung für die schnelle Infrarot-Datenübertragung (VFIR, Very Fast Infrared) mit einer Transferrate von 16 Mbit/s vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Hersteller von Notebooks, Mobiltelefonen, Druckern oder PDAs können damit ihre Produkte mit einer schnellen, drahtlosen Datenübertragung ausrüsten, die auch den Anforderungen der immer größeren Datenmengen von Videos, digitalen Bildern und Grafiken gerecht wird.

Stellenmarkt
  1. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Das VFIR-Entwicklungskit von Infineon beinhaltet ein PCMCIA-Controller-Modul, das Transceiver-Dongle, ein Testprogramm und die Treiber. Das VFIR-System ist kompatibel zum Infrared Data Associates Version 1.3. Standard.

Die Controller und Transceiver unterstützen neben 16 Mbit/s auch Datenraten von 4 Mbit/s, 1,15 Mbit/s, 115 kbit/s, 9,6 kbit/s und ASK (Amplitude Shift Keying, Amplitudenmodulation). Da viele IRDA-fähige Produkte als Embedded-Designs realisiert werden, kann das VFIR-System von Infineon auch als VHDL-Makro zur Verfügung gestellt werden.

"Stellen Sie sich vor, dass Sie Video-Daten im Umfang von 10 MByte vom PDA Ihres Freundes in weniger als 10 Sekunden übertragen können - genau das wird mit der Infineon-Lösung möglich", sagte Mike Bottoni, Vice President der Optoelectronics Group von Infineon Technologies zur Verdeutlichung der Leistungsfähigkeit des Systems.

Um die Leistungsaufnahme in tragbaren Geräten weiter zu reduzieren, verfügt der Transceiver über eine Stand-by-Stromaufnahme von 3,0 mA, die im Shutdown-Betrieb sogar auf weniger als 50 nA zurückgeht. Das VFIR-Entwicklungskit ist für Anfang des 1. Quartals 2001 geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 14,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /