Abo
  • Services:
Anzeige

Special: KDE 2 - Linux goes Desktop

Anzeige

Mit KMail steht weiterhin ein Mail-Client zur Verfügung, der eine weites Spektrum an Funktionen abdeckt. So lassen sich HTML-Mails lesen und schreiben, umfangreiche Filter einschließlich regulärer Ausdrücke verwenden und dank der guten Integration in das Desktop kann KMail zum Managen der persönlichen Informationen auf das gleiche Adressbuch zugreifen wie KDEPim. Zur Verschlüsselung unterstützt KMail den GNU Privacy Guard 1.0 sowie PGP 2, 5 und 6. Für News liegt der KDE2.0 mit KNode ein komfortabler News-Reader bei, der im Gegensatz zu älteren Versionen mit einer Reihe von Detailverbesserungen aufwarten kann.

KNode
KNode

Außerdem lässt sich der KDE-Desktop dank der Qt Style Engine weitestgehend den eigenen Wünschen anpassen - vom eigenen Bildschirm und transparenten Fensterhintergründen, über veränderbare Menüs, Buttons, Scrollbars und Fensterelemente bis hin zu Schriften, Sprache und Sounds. Auch Icons und Icon-Effekte lassen sich nach Belieben anpassen. Zum Entwurf eigener Themes stehen entsprechende Development Tools zur Verfügung. Darüber hinaus lassen sich die meisten GTK Themes einsetzen, die für den Gnome-Desktop entwickelt wurden. So kann der Linux-Desktop ins Gewand von Windows oder MacOS schlüpfen aber auch ganz eigenen Vorgaben folgen.

Doch auch die Usability hat sich gegenüber der Vorgänger-Version verbessert. So lassen sich in einem Fenster mehrere Shells und Konsolen, mit oder ohne Root-Rechten öffnen und natürlich im Aussehen anpassen. Auch der Start von Programmen über Alt+F2 ist jetzt flexibler. So lässt sich festlegen, wie ein Programm, d.h. ob im Terminal oder mit welcher Priorität gestartet werden soll. Mit KSysGuard hat man darüber hinaus eine Applikation in das Basissystem integriert, die auf einfache Weise Überblick über die Aktivitäten des Systems erlaubt und nicht nur zeigt, was hinter den Kulissen abläuft sondern auch weitreichende Einflussmöglichkeiten bietet.

KDE2 - ControlCenter
KDE2 - ControlCenter

Mit Kparts verfügt KDE über ein Component Object Model, das die Integration der verschiedenen Applikationen erlaubt. KParts kann zudem mit der I/O-Schnittstelle KIO verbunden werden, die sich um die Einbindung der verschiedenen Protokolle und Dateiformate kümmert.

Alles in allem ist das K Desktop Environment 2.0 damit weit mehr als einen flüchtigen Blick wert. Wer nicht allein auf Entdeckungsreise gehen will, dem stellt das KDE-Team mit Kandalf auch einen "freundlichen" Wizard zur Hand.

 Special: KDE 2 - Linux goes Desktop

eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  3. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  4. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Auf die Reihenfolge kommt es an

    feierabend | 04:15

  2. Re: Null Kommentare? Die Mobil-Unternehmen...

    Sense8_I/On | 04:14

  3. Re: Elektro Trucks sind leiser und somit entsteht...

    User_x | 03:56

  4. Re: die alte leier

    Andre S | 02:23

  5. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    Ein Spieler | 02:21


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel