AmigaOne - Neuer Amiga kommt im Spätsommer 2001 (Update)

Amiga gibt Spezifikationen der AmigaOne-Plattform bekannt

Seit über sechs Jahren gab es keine neue Amiga-Hardware mehr, die Plattform galt dadurch lange Zeit als tot. Der Wandel kam im Januar dieses Jahres, als das neu gegründete Unternehmen Amiga eine Partnerschaft mit der britischen Tao Group bekannt gab und ein Plattform-unabhängiges Amiga-Betriebssystem ankündigte. Nachdem das Software-Entwicklerkit bereits erhältlich und auf reges Interesse gestoßen ist, stellte das Unternehmen nun mit dem AmigaOne die lange erwarteten Spezifikationen für die optimale Hardware-Plattform vor.

Artikel veröffentlicht am ,

AmigaOne - Kommt 2001
AmigaOne - Kommt 2001
Der unter dem Amiga Digital Environment, kurz AmigaDE, laufende AmigaOne soll sich an den Markt für Desktop- und Workstation-Computer richten und wurde von Amiga bereits mehrmals erwähnt. Doch außer dass zukünftige Matrox-Grafikkarten unterstützt werden sollen, war bisher nur bekannt, dass entsprechende Rechner aus bestehenden PC-Hardwarekomponenten von Drittherstellern in Lizenz gefertigt werden sollen.

Inhalt:
  1. AmigaOne - Neuer Amiga kommt im Spätsommer 2001 (Update)
  2. AmigaOne - Neuer Amiga kommt im Spätsommer 2001 (Update)

Mit der nun veröffentlichten breit gefassten AmigaOne-Spezifikation, die auch unter dem Namen "zico" geführt wird, nennt Amiga allerdings keine revolutionären oder spektakulären Details, sondern ausschließlich die Eckdaten einer zukünftigen Basiskonfiguration:

  • Ein AmigaDE-kompatibler Prozessor (PPC, x86, Arm, SH4, MIPS)
  • ATX-Mainboard
  • 64 MB oder mehr Speicher
  • Matrox-Grafikkarte der nächsten Generation
  • Creative EMU10K1-basierte Soundkarte
  • Festplatte mit 10 GB oder mehr
  • CD/DVD-Laufwerk
  • USB-1.0-Schnittstelle
  • Firewire-Schnittstelle
  • 10/100 Mbps Ethernet
  • 56k Modem
  • Freie PCI-Slots für Erweiterungen
Die Komplettsysteme jedes Herstellers werden von Amiga auf Kompatibilität geprüft, bevor sie offiziell als AmigaOne bezeichnet werden dürfen. Obwohl die zico-Spezifikation laut Amiga bereits seit drei Monaten feststeht, sollen fertige AmigaOne-Systeme auch deshalb erst im dritten Quartal 2001 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
AmigaOne - Neuer Amiga kommt im Spätsommer 2001 (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
    Wemax Go Pro
    Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

    Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

  3. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /