Abo
  • Services:

SGI: Development-Kit für Multimedia künftig Open Source

Cross-Plattform-Entwicklungstools nun auch für Linux-Programmierer

SGI will der Open-Source-Community demnächst den Quellcode seiner Entwicklungsumgebung dmSDK offenlegen und damit die Möglichkeiten, unter dem Betriebssystem Linux auf professionelle Weise multimediale Anwendungssoftware zu erstellen, vorantreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "digital media Software Development Toolkit" von SGI ist ein in der Branche weit verbreiteter Satz von Werkzeugen, mit dem Softwarepartner Applikationen für die SGI-Produktlinie wesentlich schneller entwickeln, da sie nur gegen eine einzige Programmierschnittstelle (API) zu schreiben brauchen.

Stellenmarkt
  1. IOS Gesellschaft für innovative Optimiersoftware mbH, Aachen
  2. Hays AG, Metropolregion Nürnberg

DmSDK stellt dem Programmierer von Linux-Anwendungen das erste professionelle umfassende Digital-Media-API zur Verfügung. Über die Cross-Plattform-Fähigkeit des dmSDK schafft sich der Softwarehersteller, der bisher für SGIs Unix-Variante IRIX entwickelt hat, eine Brücke, um die vorhandenen Applikationen sehr schnell auch als Linux-Produkte auf den Markt bringen zu können.

Erst kürzlich hat das Unternehmen Open Inventor eine weit verbreitete API zur Erstellung von 3D-Grafik-Software für die Open-Source-Community geöffnet.

Das dmSDK wird von der Khronos Special Interest Group (SIG) unterstützt, die das SGI-Toolkit als Basis für den vorgeschlagenen Standard OpenML favorisiert. Dieser Standard für eine offene Media-Library wird derzeit erarbeitet, damit Anwendungsentwickler Audio-, Video- und Grafik-Inhalte über ein breites Plattformspektrum hinweg auf einfache Weise integrieren können.

Der Quellcode des dmSDK wird ab November 2000 zum Download zur Verfügung stehen - über SGIs speziell für Open-Source-Entwickler eingerichtete Website.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  2. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)
  3. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  4. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
    2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
    3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

      •  /