Abo
  • IT-Karriere:

Bertelsmann übernimmt webmiles AG

Bertelsmann Arvato AG übernimmt Anbieter von Kundenbindungssystemen

Die zur Bertelsmann Arvato AG gehörende Bertelsmann Services Group (BSG) übernimmt zum 18. Oktober 70 Prozent der Anteile an der webmiles AG München. Mit der Verbindung soll das größte Unternehmen für Kundenbindungs- und Loyality-Programme in Europa entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hartmut Ostrowski, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Arvato AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Bertelsmann Services Group, bezeichnet die strategische Beteiligung an webmiles als bedeutenden Schritt zur Verbindung der so genannten "old economy" und "new economy": "Hand in Hand werden wir die Chancen und Möglichkeiten auf den Offline- und Online-Märkten nutzen. Deshalb bin ich auch besonders stolz, dass mit den webmiles-Gründern ein schlagkräftiges und exzellentes Management-Team die Erfolgsstory von webmiles fortschreiben wird."

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Hamburg
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Das Unternehmen soll weiterhin webmiles AG heißen. Die Bertelsmann Services Group bringt ihre Partner und Services in die webmiles AG mit ein und will damit substanziell das bisherige Leistungsspektrum des Start-up-Unternehmens erweitern.

"Wir haben für unsere Expansionspläne den denkbar besten und größten Partner gefunden", kommentieren die webmiles-Gründer Dr. Loretta Würtenberger, Patrick Boos und Dominik von Ribbentrop ihren unternehmerischen Schritt.

Das Management-Board von webmiles besteht künftig aus Dr. Loretta Würtenberger (Ausland), Patrick Boos (Marketing/ Sales), Dominik von Ribbentrop (Finanzen/ Administration) und Mario Schwegler (Produktentwicklung/ Key-Account- Management).

Webmiles plant für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz von acht Millionen Mark und für das kommende Geschäftsjahr eine Verdoppelung des Umsatzes. Die Zahl der Mitarbeiter liegt derzeit bei 120. Das Münchner Unternehmen zählt aktuell über 500.000 User, die das Meilensammelprogramm nutzen. Zu den mehr als 100 Partnern von webmiles gehören beispielsweise Quelle, American Express, Vobis, Direkt Anlage Bank oder Dooyoo. Derzeit ist das Unternehmen an sechs europäischen Standorten vertreten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 38,99€
  3. 7,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

    •  /