• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia geht es besser denn je

7,757 Milliarden Euro Umsatz im dritten Quartal 2000

Eigentlich sollten die Ergebnisse von Nokia schwächer ausfallen, hatte man mit entsprechenden Andeutungen doch den Aktienkurs nach unten gedrückt. Doch mit einem Umsatz von 7,575 Milliarden Euro konnte Nokia im jetzt abgelaufenen Quartal um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Gewinn kletterte dabei um 39 Prozent auf 1,322 Milliarden Euro.

Stellenmarkt
  1. FREICON GmbH & Co. KG, Bremen, Freiburg
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin

Die beiden Eckpfeiler des Nokia-Geschäftes sind dabei weiterhin die Bereiche Nokia Networks und Nokia Mobile Phones. Dabei hält Nokia an den eigenen Erwartungen fest. Im Jahr 2000 würden insgesamt 400 Millionen Mobiltelefone verkauft, was im Jahr 2002 zu einer Milliarde Handynutzern führen soll. Für 2001 erwartet Nokia ein Marktvolumen von 550 Millionen Mobiltelefonen.

Nokia selbst will 2001 im Umsatz um 25 bis 30 Prozent zulegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 9,99€
  3. (u. a. Sniper Ghost Warrior 3 - Season Pass Edition für 4,99€, Sherlock Holmes: The Devil's...

Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /