Abo
  • Services:

Sanmina beteiligt sich an Siemens-Tochter Inboard

Leiterplattenfertiger Inboard will stark expandieren

Der Siemens-Bereich Automatisierungs- und Antriebstechnik beteiligt das US-Unternehmen Sanmina Corporation zu 49,9 Prozent an seinem Tochterunternehmen Inboard Leiterplattentechnologie GmbH & Co. KG.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Siemens A&D wird damit weiterhin die Mehrheit halten. Inboard ist eine Anfang Oktober 1999 ausgegründete 100-prozentige Tochter von Siemens A&D. Über Sanmina sollen neue Kundenkreise angesprochen und in den nächsten Jahren rund 50 Millionen Euro investiert werden. Der Umsatz von derzeit 50 Millionen Euro soll im selben Zeitraum verdreifacht werden, die Zahl der Mitarbeiter von derzeit 380 soll mehr als verdoppelt werden.

Stellenmarkt
  1. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  2. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin

Sanmina mit Sitz in San José/Kalifornien ist tätig in der Leiterplattenproduktion und Bestückung und beliefert weltweit vor allem Telekommunikations- und Computerfirmen und hat ihren Sitz in San José/Kalifornien. Sanmina hat weltweit 15.000 Mitarbeiter bei einem Umsatz von rund drei Milliarden US-Dollar.

Der Siemens-Bereich Automatisierungs- und Antriebstechnik - Automation & Drives erzielte im Geschäftsjahr 1998/99 mit weltweit rund 51.000 Mitarbeitern ein Ergebnis (vor Steuern) von 740 Millionen Euro bei einem Umsatz von 7,1 Milliarden Euro und einem Auftragseingang von 7,2 Milliarden Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + 5,99€ Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /