• IT-Karriere:
  • Services:

NMPA und MP3.com nähern sich Einigung

30 Millionen US-Dollar für vergangene und zukünftige My.MP3.com-Downloads

In der Klage der in der National Music Publishers' Association (NMPA) versammelten US-Musikindustrie gegen den Musik-Download-Dienst MP3.com scheint eine Einigung kurz bevorzustehen. Falls die in der für Lizenzangelegenheiten zuständigen NMPA-Tochter Harry Fox Agency (HFA) versammelten Musik-Label der ausgehandelten vorläufigen Vereinbarung zustimmen, dürfen unter My.MP3.com mehr als eine Million Musiktitel genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die für einen Zeitraum von drei Jahren ausgelegte Lizenzvereinbarung beschränkt sich allerdings auf den Dienst My.MP3.com, bei dem registrierte Nutzer die von ihnen gekauften CDs ins MP3-Format wandeln und speichern können, um später von überall her über das Internet Zugriff auf die Musik zu haben.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Stadt Köln, Köln

Für die Lizenzvereinbarung muss MP3.com bis zu 30 Millionen US-Dollar an die von der HFA vertretenen Musiker und Label zahlen. Aus dieser Summe würden sowohl die seit Bestehen entstandenen "Schäden" als auch die zukünftigen Downloads von My.MP3.com bezahlt werden. Somit handelt es sich zum Teil um eine Vorauszahlung für anfallende Lizenzgebühren. Dabei zahlt MP3.com eine einmalige Gebühr für jeden von Nutzern gespeicherten Musiktitel und für jeden Abruf desselbigen 0,25 Cent.

Sollten die HFA bzw. deren Mitglieder zustimmen, wäre MP3.com das schwebende Verfahren wegen Urheberrechtsverletzung los und könnte seinen Dienst My.MP3.com wieder in vollem Umfang anbieten. MP3.com dürfte die Vereinbarung jedoch finanziell sehr stark schwächen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 11€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /