Abo
  • Services:

Gemstar eBook - Nachfolger des Rocket eBook vorgestellt

Neue eBook-Gerätegeneration vorgestellt

Gemstar-TV Guide International hat heute auf der 52. Frankfurter Buchmesse die neue eBook-Gerätegeneration "Gemstar eBook" vorgestellt. Sie tritt die Nachfolge des Nuvomedia Rocket eBook und des Softbook Reader von Softbook Press an. Beide Unternehmen hatte Gemstar im Januar 2000 übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von Gemstar entwickelten und vom Elektronikkonzern Thomson Multimedia hergestellten Gemstar eBooks werden in zwei Versionen erscheinen, die sich beide in ihrer Funktionalität stark von den Vorgängern abheben und wesentlich wirksamere Verschlüsselungstechnik verwenden sollen:

Inhalt:
  1. Gemstar eBook - Nachfolger des Rocket eBook vorgestellt
  2. Gemstar eBook - Nachfolger des Rocket eBook vorgestellt

Gemstar eBook REB1100
Gemstar eBook REB1100
Das Gemstar eBook "REB1100" ist ein taschenbuchgroßes Gerät, das mit 500 Gramm rund 130 Gramm leichter als das Rocket eBook ist. Es besitzt einen Graustufen-Touch-Screen mit einer Auflösung von 320 x 480 Bildpunkten und kommt darüber hinaus mit einem integrierten 56K-Modem, das den benutzerfreundlichen Buchkauf via Telefonleitung ermöglichen soll. Ein PC ist damit nicht mehr nötig, kann aber über den USB-Port oder die Infrarotschnittstelle angeschlossen werden und den Bücherkauf per Internet ermöglichen. Als Speicher stehen im Gegensatz zum Rocket eBook nur 8 anstelle von 16 MB Flash-ROM zur Verfügung, was jedoch immer noch für fast 8.000 Seiten Text reicht. Zudem kann das REB1100 mit SmartMedia-Karten auf 72 MB (70.000 Seiten) aufgerüstet werden.

Gemstar eBook REB1200
Gemstar eBook REB1200
Das Gemstar eBook "REB1200" tritt die Nachfolge des Softbook Reader an, hat das Format eines Hardcover-Buchs und wiegt mit rund 940 Gramm deutlich mehr als das REB1100. Die wesentliche Neuerung ist ein Touch-Screen mit einer Auflüsung von 480 x 640 Bildpunkten über 32.000 Farben. Wie schon sein Vorgänger hat das REB1200 ein integriertes Modem sowie einen Ethernet-Anschluss. Es ist von Hause aus mit 8 MB Speicher ausgestattet, was für etwa 3.000 bebilderte Seiten reicht, und kann mit einer 128 MB Flash Memory Card aufgerüstet werden.

Gemstar eBook - Nachfolger des Rocket eBook vorgestellt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 59,99€
  3. 5€

Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /