Abo
  • Services:
Anzeige

3Com bringt tragbares Web-Pad mit PDA-Funktionen

Audrey verwendet das Echtzeit-Betriebssystem QNX

In den USA zeigte 3Com gestern nach einiger Verspätung das tragbare Surf-Terminal Audrey, das mit dem Echtzeit-Betriebssystem QNX arbeitet. Web-Browser, E-Mail-Client, Adressmanager und Terminplaner bringt es gleich mit.

Anzeige

Audrey
Audrey
Zudem stehen spezielle Channels bereit, die mit Nachrichten und Informationen von Content-Providern beliefert werden. Verbindungen zu einem anderen Gerät nimmt Audrey über den seriellen Anschluss oder die beiden USB-Buchsen auf. So soll auch eine Daten-Synchronisation mit Palm-kompatiblen PDAs möglich sein.

Im Gerät sind Mikrofon und Lautsprecher integriert; wer externe Lautsprecher anschließen will, tut dies über den separaten Audio-Ausgang. Ferner besitzt das Gerät ein 56K-Modem samt passender Telefonbuchsen zum Anschluss an die Telefonleitung. Darüber wählt sich Audrey bei einem beliebigen Internet-Provider ein.

Das Gerät besitzt ein berührungsempfindliches Touch-Screen mit einem Durchmesser von 8 Zoll, was etwa 20 cm entspricht. Hierüber steuert man das Betriebssystem QNX mit einem speziellen Stift. Außerdem sind am Gehäuse Tasten angebracht, die mit vordefinierten Befehlen belegt sind. Für das Schreiben von längeren E-Mails steht auch eine schnurlose Tastatur bereit.

Mit Audrey eröffnet 3Com eine neue Produktreihe namens Ergo, die künftig den Bereich Heimautomation abdecken soll. Eigentlich wollte 3Com das Web-Pad bereits spätestens im Sommer vorstellen, wie aus einer Ankündigung im März hervorgeht.

Audrey gibt es in den USA je nach Farbgestaltung für 499,- bis 549,- US-Dollar. Insgesamt stehen fünf Farbvarianten zur Verfügung.

3Com plant, das Gerät im Spätsommer 2001 auch in Deutschland anzubieten. Noch laufen die Verhandlungen mit Inhaltslieferanten, die das Web-Pad erst richtig zum Leben erwecken.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. AGRO International GmbH & Co.KG, Bad Essen bei Osnabrück
  2. Völkl Sports GmbH & Co. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim bei Mün­chen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       

  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Nicht jammern, sondern machen

    Stoker | 23:26

  2. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    FreierLukas | 23:23

  3. Re: LTE900 seit ein paar Tagen vielerorts gro...

    Axido | 23:18

  4. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    Ach | 23:17

  5. Da werden die Browserhersteller wohl reagieren...

    xMarwyc | 23:16


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel