Abo
  • Services:
Anzeige

mSign stellt Schnittstelle für mobilen E-Commerce vor

Erste Version einer Standard-Schnittstelle vorgestellt

Das Ende 1999 gegründete Mobile Electronic Signature (mSign) Consortium hat jetzt eine erste Version einer Standard-Schnittstelle verabschiedet, die es ermöglichen soll, mit dem Mobiltelefon elektronische Geschäfte abzuwickeln. Die mittlerweile 35 Mitglieder einigten sich auf ein Protokoll, das die Schnittstelle zwischen E-Commerce-Anbieter und dem Mobilfunkbetreiber definiert.

Anzeige

Das Ziel von mSign ist es, den gesamten Prozess zur Authentifizierung und Autorisierung zwischen allen Marktteilnehmern sicherzustellen. Durch diesen Standard sollen sich neue Geschäftsprozesse schnell implementieren und einrichten lassen.

Über die nun in der ersten Version erhältlichen Schnittstellen können die verschiedenen Rollen wie Authentifizierung, Autorisierung, Datenhaltung und Zertifizierung von unterschiedlichen Marktteilnehmern eingenommen werden. Das Standard-Protokoll, das jetzt vom mSign Consortium präsentiert wurde, unterstützt alle denkbaren Kombinationen.

Die Einsatzgebiete des Protokolls sollen vielseitig sein: Von Aktienkäufen und -verkäufen, Glücksspielen bis hin zum Einkaufen in virtuellen Shoppingzentren ist alles möglich. Der Kunde hat damit die Möglichkeit, neben der Kredit- und Kundenkarte die Ware über sein Handy zu bezahlen und erhält vom Geschäftspartner eine Bestätigung über die Transaktion. Selbst Verträge sollen so mit dem Mobiltelefon unterschrieben werden können.

"Ausgehend von [...] Marktprognosen erkennen immer mehr Unternehmen die Notwendigkeit, gemeinsame Standards zu definieren, um die Wertschöpfungskette im E-Business zu schließen", erläutert Jozsef Bugovics, Sprecher des mSign Consortiums.

Zum mSign Consortium zählen namhafte Unternehmen aus dem Mobilfunk- und Informationstechnologie-Markt sowie einige Banken. Das Konsortium hofft, eine Schnittstelle zu definieren, die einen weltweiten de-facto-Standard für den betriebswirtschaftlichen und technischen Einsatz von mobilen digitalen Signaturen über Mobiltelefone darstellt.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. über Nash direct GmbH, Stuttgart
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,97€
  3. 61,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Re: Mal überlegen...

    Pedrass Foch | 19:39

  2. Re: Unix?

    Oktavian | 19:37

  3. Ursachen werden bekämpft.

    HabeHandy | 19:34

  4. Re: äußerst überraschend

    xploded | 19:32

  5. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    baltasaronmeth | 19:32


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel