Abo
  • IT-Karriere:

Traumgehälter für Start-up-Manager illusorisch

Venture-Kapitalisten fordern zur Bescheidenheit auf

Bescheidenheit ist die Tugend zum Erfolg, so könnte das neue Motto der Start-up-Unternehmer lauten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage zu Gehältern und Vergütungen, die das Internet-Wirtschaftsmagazin Net Investor unter 150 Top-Start-ups in Deutschland, Venture-Kapitalisten (VC) und Headhuntern durchführte.

Artikel veröffentlicht am ,

Danach ist die Auffassung verbreitet, dass nur Unternehmen, die Enthusiasmus und Energie über den schnellen Reichtum stellen, in Zukunft erfolgreich sein werden. Als realistisches Gründergehalt nennt beispielsweise Christian Angermayer, Gründer und Vorstand der Venture Cap Holding AG in Bayreuth, 5.000 bis 7.000 Mark im Monat. Dagegen stehen nach seiner Aussage Fälle krasser Selbstüberschätzung: Start-up-Gründer, die für sich selbst 20.000 Mark pro Monat abziehen.

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Oliver Borrmann, Chef des Berliner Gründer-Netzwerks BMP AG, sieht das ähnlich: "Einige Start-ups kommen mit Gehaltsvorstellungen der Geschäftsführer zu uns, die liegen bei 200.000 bis 400.000 Mark brutto per anno. Wir akzeptieren diese Gehälter in keiner Weise."

Die Gehälter der Gründer sind nach Ansicht der Venture-Kapitalisten von ausschlaggebender Bedeutung, da sie zeigen, ob die Unternehmer an ihre eigenen Ideen glauben. Start-ups, die Venture-Kapitalisten ansprechen, weil sie zu wenig Geld für ihre Unternehmungen haben, aber gleichzeitig viel Geld aus dem Start-up abziehen, machen sich in den Augen der Geldgeber unglaubwürdig.

Die von Net Investor befragten Venture-Capital-Unternehmen halten die vergleichsweise niedrigen Gehälter für einen notwendigen Schritt der Selbstreinigung innerhalb der Branche. Die Ernüchterung des Internet-Booms trenne, so die Ansicht Irene Seiferts, Senior Consultant bei Heidrick & Struggles Int. Inc., momentan ein wenig die Spreu vom Weizen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 1,11€
  2. 2,99€
  3. (-75%) 3,25€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /