Deutscher Web-Katalog mit Google-ähnlichem Verfahren

Das Suchergebnis zeigt Suchmaschine.de wahlweise mit einem Vorschau-Bildchen der entsprechenden Webseite an. Hinzu kommt noch die bereits angesprochene Bewertung, die jedoch nichts über die Qualität der Site, sondern eher über die Beliebtheit und Aktualtität aussagt. Etwas verwundert waren wir allerdings, dass sogar Unterseiten einer Website als Ergebnis erscheinen. Besonders abstrus wird das zum Beispiel bei Datenbanken wie etwa der Kinodatenbank IMDB, da es keinen Sinn ergibt, solche Unterseiten zu katalogisieren.

Stellenmarkt
  1. Junior IT System Engineer (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz
  2. Mobile Developer Android (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
Detailsuche

Eine Sortieroption listet das Suchergebnis wahlweise nach Name, Bewertung oder Sprache der Website. Denn für jedes Suchergebnis verrät der Katalog, in welchen Sprachen die gefundene Adresse verfügbar ist. Eine weitere Funktion soll Sites mit ähnlichem Inhalt über die Kategorie-Grenzen hinweg zeigen - allerdings mit fragwürdigem Ergebnis: Bei zahlreichen Stichproben erscheinen lediglich Seiten, die als Gemeinsamkeit den gleichen Anfangsbuchstaben wie die Ausgangsseite besitzen.

Twirlix-Katalog
Twirlix-Katalog
Den Datenbestand von etwa einer Million Seiten verdankt Suchmaschine.de der Tatsache, dass die Daten schon länger von Twirlix gesammelt wurden. Seit November letzten Jahres ist der Twirlix-Katalog online. Suchmaschine.de bietet derzeit einen identischen Leistungsumfang.

Negativ fällt bei der Arbeit mit www.suchmaschine.de auf, dass sich das Browser-Fenster, in dem eine Suchanfrage im Hintergrund bearbeitet wird, gerne nach vorne drängelt: Dadurch werden andere geöffnete Seiten in den Hintergrund gedrängt, so dass etwa Texteingaben im Browser-Fenster statt in der Textverarbeitung landen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Deutscher Web-Katalog mit Google-ähnlichem Verfahren
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /