Abo
  • Services:
Anzeige

Iomega FotoShow - Digitalbilder ohne PC editieren und zeigen

Unabhängiges digitales Fotoalbum mit integriertem Zip-Laufwerk

Bisher kann man mit Digitalkameras geknipste Bilder nur schwerlich zum Veranstalten von mehr oder weniger langweiligen Dia- und Fotoalbenabenden verwenden. Entweder nutzte man den selten vorhandenen TV-Ausgang von batteriesüchtigen Digitalkameras, druckte die Bilder aus oder zeigte sie auf Notebook oder Desktop-Rechnern. Mit dem FotoShow Digital Image Center will Iomega digitale Fotos nicht nur am Fernseher darstellbar, sondern auch gleich nachbearbeitbar und verwaltbar machen.

Anzeige

Iomega FotoShow
Iomega FotoShow
Die bisher nur in den USA erhältliche FotoShow-Hardware besteht aus einem eigenständigen Minicomputer mit integriertem 250-MB-Zip-Laufwerk, der Daten per Knopfdruck von CompactFlash- und SmartMedia-Speicherkarten auf Zip-Disketten kopiert. Entsprechende Steckplätze für die bei Digitalkameras gebräuchlichen Speichermedien sind vorhanden.

Mit Hilfe der ebenfalls integrierten PictureIQ-Software können die digitalen Bilder über das am Fernseher angeschlossene FotoShow nachbearbeitet werden. So können rote Augen wieder eine gesunde Färbung erhalten, Ausschnitte vergrößert, Bilder rotiert und für die spätere Präsentation virtuelle Bildrahmen addiert werden. Die Bildbearbeitung soll dabei wesentlich einfacher vonstatten gehen als am Computer. Die Software verwaltet zudem die aufgespielten Bilder, so dass sie laut Iomega problemlos präsentiert werden können.

Neben dem normalen TV-Ausgang (Cinch) bietet das Gerät einen S-Video-Ausgang für bessere Fernsehgeräte bzw. Videorekorder und auch einen USB-Anschluss. Dieser erlaubt den Anschluss an den Computer, so dass FotoShow als herkömmliches externes 250-MB-Zip-Laufwerk genutzt werden und z.B. mit weiteren Bildern gefüllt werden kann. Um die Bilder wirklich überall zeigen zu können, bietet Iomega zudem einen optionalen 12-Volt-Adapter für Autos an.

Iomega hofft, nicht nur Privatkunden, sondern vor allem Unternehmen, Immobilienhändler, Versicherer und Hotels für FotoShow gewinnen zu können, die ein Interesse daran haben, hochwertige Präsentationen ohne viel Aufwand zeigen zu können.

Das FotoShow Digital Image Center ist in den USA ab sofort für knapp 300,- US-Dollar erhältlich. Das Gerät wird auch bis Ende des Jahres in Europa erhältlich sein, Iomega konnte jedoch noch keine Preise nennen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Mannheim
  2. Carmeq GmbH, Berlin
  3. InnovaMaxx GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  2. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  3. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  4. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  5. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  6. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  7. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  8. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  9. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  10. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Ihr Knechte sollt mieten, mieten, mieten!

    Dwalinn | 12:30

  2. Re: Im stationären Handel

    Niaxa | 12:30

  3. Re: Tja, der Markt regelt das schon

    mimimi123 | 12:29

  4. Re: Gekauft!

    Bautz | 12:29

  5. Re: Sinnlos

    Zazu42 | 12:28


  1. 12:30

  2. 12:00

  3. 11:48

  4. 11:20

  5. 10:45

  6. 10:25

  7. 09:46

  8. 09:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel