Abo
  • Services:

Tomorrow - Zahlen über Plan

Schwächeres Wachstum im dritten Quartal

Die Tomorrow Internet AG steigert ihren Umsatz in den ersten neun Monaten ihres Geschäftsjahres um 49 Prozent und verbessert das Ergebnis um 33 Prozent gegenüber Planwerten. Letztendlich bedeutet dies einen Umsatz von 19,5 Millionen DM in den ersten neun Monaten.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit habe man innerhalb der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres bereits über 90 Prozent der ursprünglich geplanten Umsatzerlöse für das Gesamtjahr 2000 erzielt, so das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Rhenus Office Systems GmbH, Holzwickede
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund

Das Ergebnis der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres verbesserte sich gegenüber der ursprünglichen Planung für diesen Zeitraum um 33 Prozent. So erreicht die Tomorrow Internet AG einen Verlust von 9,6 Millionen DM in diesem Zeitraum.

Für das dritte Quartal 2000 ergibt sich allerdings ein schwächeres Wachstum. Die Umsätze stiegen nur um 38 Prozent gegenüber den zum IPO aufgestellten Planwerten auf 7,3 Millionen DM, als Ergebnis ergibt sich ein Verlust von -3,9 Millionen DM.

Der Vorstand der Tomorrow Internet AG geht in den kommenden Monaten auf Grund des traditionell umsatzstärksten vierten Quartals von weiter steigenden Erlösen aus. Der in diesem Jahr bereits zweimal angehobene Umsatz-Forecast für das Geschäftsjahr 2000 in Höhe von nunmehr 25,3 Millionen DM soll daher übertroffen werden.

Der vollständige Neun-Monatsbericht des laufenden Geschäftsjahres soll am 1. November 2000 im Internet unter www.tomorrow-ag.de veröffentlicht werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /