Abo
  • Services:
Anzeige

Erste illegale Produkte von Windows Me entdeckt

Schon kurz nach Verkaufsstart werden Lizenzbestimmungen von Händlern verletzt

Das Microsoft-Betriebssystem Windows Millennium Edition - kurz Windows Me - ist zwar erst seit wenigen Wochen erhältlich, doch schon jetzt sind Machenschaften krimineller Händler aufgeflogen, die das Produkt illegal vervielfältigt haben.

Anzeige

Einzelbestandteile von Microsoft-Produkten, die im seriösen Fachhandel nur im Paket verkauft werden, gelangen als so genannte "Einzellizenzen" oder "CD only" auf den Markt. Dies hat unangenehme Folgen für den Käufer, der sein Produkt damit illegal erworben hat und nicht nutzen kann.

Das komplette System-Builder-(SB-)Produkt (vormals DSP-Produkt) von Windows Me besteht aus zwei Microsoft-CD-ROMs, einem Handbuch sowie einem Echtheitszertifikat, dem so genannten COA (Certificate of Authenticity) Label.

Der Endbenutzer-Lizenzvertrag ist online auf der CD-ROM enthalten. Die einzelnen Produktteile dürfen nicht separat verkauft werden. Das COA Label wird auf das PC-Gehäuse geklebt, wenn der Händler die Software vorinstalliert auf einem neuen PC vertreibt. Es ist mit dem Produktnamen und einem Produktkey bedruckt. Der Produktkey ist beim ersten Start einzugeben, um die Installation zu vervollständigen.

Erhält der Kunde nur die CD-ROM, wie es im Fall Windows Me mehrfach geschehen ist, fehlt ihm diese Nummer.

Die zweite, umgekehrte Variante der Produktmanipulation ist ebenfalls illegal: Der Anwender erhält nur das COA Label der SB-Version, jedoch nicht die dazugehörige CD-ROM und das Handbuch. Das Betriebssystem ist damit ebenfalls nicht richtig lizenziert. In diesem Fall kann der User die Software zwar von der rein technischen Seite her benutzen, aber er hat kein komplettes Produkt und somit kein Nutzungsrecht erworben.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 158€ (Vergleichspreis 202€)

Folgen Sie uns
       

  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    gadthrawn | 20:53

  2. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    gadthrawn | 20:51

  3. Re: Man darf gespannt sein...

    sidekick1 | 20:50

  4. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    bombinho | 20:48

  5. Re: Haushalte müssen nicht für die Erschießung zahlen

    DerDy | 20:46


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel