Abo
  • Services:

Verschlüsselungssoftware mit AES-Technologie als Freeware

SafeGuard PrivateCryp für einfaches und sicheres Verschlüsseln

Das deutsche Unternehmen Utimaco Safeware stellt die Verschlüsselungssoftware SafeGuard PrivateCrypt als Freeware zum kostenlosen Download auf ihrer Homepage bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Produkt ermöglicht es, sensible Daten sicher auf der Festplatte zu speichern oder im Internet per E-Mail zu versenden. Durch Integration in den Explorer lässt sich die Verschlüsselung per Mausklick aktivieren. Der Empfänger braucht zur Entschlüsselung nur das vom Absender genutzte Passwort einzugeben.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Der zur Verschlüsselung genutzte Algorithmus Rijndael wird als AES (Advanced Encryption Standard) und neuer Verschlüsselungsstandard die Nachfolge des seit 1970 genutzten Data Encryption Standard (DES) antreten.

Er ist als Sieger aus einem internationalen Technologiewettbewerb des amerikanischen National Institute of Standards and Technology (NIST) hervorgegangen.

Utimaco Safeware will den AES-Algorithmus künftig in allen hauseigenen Hardware- und Software-Komponenten der SafeGuard-Produktfamilie integrieren.

Hierbei kann Utimaco Safeware auf das besondere Expertenwissen aus der langjährigen Partnerschaft mit "COSIC", dem Forschungslabor für Kryptographie der Universität Leuven, zurückgreifen. COSIC (Computer Security and Industrial Cryptography) ist das Forschungslabor, aus dem die Entwickler des "Rijndael" stammen.

Das Programm steht auf der Utimaco-Safeware-Homepage zum Download bereit. Für Endbenutzer ist die Nutzung kostenlos, während für Firmenkunden Lizenzgebühren in Höhe von 29,- Euro anfallen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /