• IT-Karriere:
  • Services:

IBM IntelliStation - schnellere Workstations von BigBlue

IntelliStation E Pro: Workstation zum Einstiegspreis

Mit der IBM IntelliStation E Pro bietet IBM ein Einstiegsmodell in das professionelle Computing an, das dem Preisvergleich mit leistungsfähigen standhalten soll. Damit soll die Welt der Workstations auch für freischaffende Entwickler, Architekten oder Produktdesigner erschwinglich werden, die für datenintensive Rechenschritte die entsprechende Leistung benötigen.

Artikel veröffentlicht am ,

IBM IntelliStation
IBM IntelliStation
Ein Intel-Pentium-III-Prozessor mit bis zu 1 GHz Taktrate sowie ein Arbeitsspeicher von bis zu 1,5 GB SDRAM sollen der IBM IntelliStation E Pro die nötige Rechenleistung verleihen, um auch größere Mengen numerischer Daten zu verarbeiten oder datenintensive 3D-Modelle berechnen zu können. Dabei hat der Anwender die Wahl zwischen der Desktop-Form mit jeweils vier Laufwerksschächten und Steckplätzen oder einem Mini-Tower mit sieben Schächten und sechs Steckplätzen.

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim, Östringen

Auch die IntelliStation-Reihen M Pro und Z Pro sind künftig mit mehr Leistung zu haben. Exklusiv ist auf diesen Rechnern die neue IBM-Fire-GL2-4X-AGP-Grafikkarte mit 64 MB DDR RAM erhältlich. Sie basiert auf der Kupferchip-Technologie von IBM. Für nicht ganz so anspruchsvolle Anwendungen sind die Systeme auch mit Matrox-G450- oder NVidia-Quadro-2-MXR-4X-AGP-Grafikkarten lieferbar.

Die IntelliStation-M-Pro-Modelle sind künftig mit einem Intel-Pentium-III-Prozessor mit bis zu 1 GHz ausgestattet, der Z Pro mit einem Intel-Pentium-III-Xeon-Prozessor mit gleicher Taktrate. Optional lassen sich die Geräte beider Produktreihen mit einem zweiten Prozessor bestücken. Bei den Z-Pro-Rechnern steht zudem ein Rambus-Arbeitsspeicher von bis zu 4 GB zur Verfügung. Neun Laufwerksschächte und sieben Steckplätze sollen für hohe Skalierbarkeit sorgen.

Alle IBM-IntelliStation-Modelle sind mit EIDE- oder Ultra-160-SCSI-Festplatten erhältlich. Die maximale interne SCSI-Festplattenkapazität liegt bei 182 GB, bei den Modellen der Z Pro bei 254,8 GB. Als Betriebssystem haben die Workstations Windows 2000 Professional vorinstalliert, lassen sich auf Wunsch aber auch auf Windows NT umkonfigurieren.

Sicherheitslösungen wie abschließbare Abdeckungen, Passwortvergaben, ein ausschließlicher Lesemodus für Diskettenlaufwerke oder die Möglichkeit, Maus- und Tastatureingänge zu sperren, soll unauthorisierten Zugriff auf die Systeme verhindern. Das reibungslose Funktionieren der Applikationen soll der IBM Service garantieren, auf den telefonisch oder über das Internet zugegriffen werden kann.

Die IBM-IntelliStation-Modelle mit den neuen Leistungsmerkmalen sind ab sofort über IBM-Business-Partner erhältlich. Laut Preisempfehlung von IBM wird das Einstiegsmodell der IBM IntelliStation E Pro für 3.416,- DM zu haben sein. Die Basismodelle der leistungsstärkeren IntelliStation-M-Pro- und Z-Pro-Reihen sollen 7.731,- DM beziehungsweise 10.579,- DM kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...
  2. 689€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Elements 10TB für 169€ (inkl. Direktabzug), Toshiba Canvio 4TB für 79€, Roccat Elo...
  4. (u. a. Darksiders 3 für 11,99€, Dirt Rally 2.0 für 4,50€, We Happy Few für 7,99€)

Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /