Spieletest: Loopy Landscapes - Achterbahn-Nachschub

Viele neue Szenarien und Fahrzeuge

Es muss nicht immer Moorhuhn sein: Hasbro Interactive und Microprose bewiesen vor knapp zwei Jahren mit Roller Coaster Tycoon eindrucksvoll, dass man auch komplexes Gameplay einsteigerfreundlich und massenkompatibel gestalten kann. Mit Loopy Landscapes gibt es nun bereits das zweite Add-On zum virtuellen Vergnügungspark.

Artikel veröffentlicht am ,

Loopy Landscapes
Loopy Landscapes
Wenn zum zweiten Mal eine Erweiterung des Hauptprogrammes erscheint, sagt das schon einiges über den Erfolg des Titels aus. Die einfach zu erlernende Steuerung und die Möglichkeit, seiner Fantasie bei der Gestaltung und Erweiterung des Vergnügungsparks freien Lauf zu lassen, waren für unzählige Spieler Grund genug, Zeit und Geld in das Spiel zu investieren.

Inhalt:
  1. Spieletest: Loopy Landscapes - Achterbahn-Nachschub
  2. Spieletest: Loopy Landscapes - Achterbahn-Nachschub

Screenshot #1
Screenshot #1
Am prinzipiellen Spielablauf änderst sich natürlich auch mit Loopy Landscapes nichts, dafür gibt es ein ganzes Füllhorn voll von neuen Szenarien und Objekten: So wurden allein dreißig neue Landschaften integriert, wodurch man seine Geisterbahn nun auch auf einem futuristisch anmutenden Raumgleiter, in einer altertümlichen Ritterburg oder in der zugeschneiten Antarktis errichten kann, wahrscheinlich, um den dort lebenden Eskimos auch mal ein wenig Abwechslung zu gönnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Loopy Landscapes - Achterbahn-Nachschub 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DIY-Projekt
Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!

Augenschonende Displays wie die von E-Ink sind bislang kaum verbreitet. Deshalb würde ich gerne selbst einen Laptop mit E-Ink-Display bauen.
Von Alexander Soto

DIY-Projekt: Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!
Artikel
  1. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  2. Windows 10 21H1: Aktuelles Windows-Update wird nun auch automatisch verteilt
    Windows 10 21H1
    Aktuelles Windows-Update wird nun auch automatisch verteilt

    Microsoft wird mit der automatischen Auslieferung von Windows 10 21H1, dem May 2021 Update, fortfahren. Dabei hilft Machine Learning.

  3. iOS-Kalender missbraucht: Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam
    iOS-Kalender missbraucht
    Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam

    Mit Kalender-Spam haben derzeit vermehrt iPhone-Nutzer zu kämpfen. Sie fallen auf Kalenderabos herein. Apple klärt nun auf.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI MAG272CQR 27" Curved WQHD 165Hz 309€ • 6 Blu-rays für 30€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • HTC Vive Cosmos inkl. 2 Controller 599,90€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /