Abo
  • Services:
Anzeige

Bündnis 90/Die Grünen - Freie Software für alle

Software-Patente gefährden das "demokratische" Konzept Open Source

Der Berliner Länderrat von Bündnis 90/Die Grünen sprach sich am Wochenende in einem Beschluss für Open-Source-Software aus. Der in die Initiative "Informationsgesellschaft - green it!" eingebettete Beschluss will das Open-Source-Konzept fördern und spricht sich zudem gegen Software-Patente aus.

Anzeige

"Open Source hat große Vorteile: man/frau spart sich die Lizenzgebühren an große Konzerne wie z.B. Microsoft, denn die Programme sind ausdrücklich für alle gedacht. Außerdem wird die Informationstechnologie sicherer. Viele ProgrammiererInnen auf der ganzen Welt entdecken eher Fehler in den Programmcodes und können diese dann verbessern", so die Grünen in ihrem Beschluss.

Das einfache und "demokratische" Konzept Open Source sei aber substanziell gefährdet, wenn das amerikanische Patentsystem von der europäischen Ebene übernommen wird. Dieses ermöglicht, dass Patente auf Algorithmen vergeben werden können. "Hätte es bei der Entdeckung der Mathematik dieses Patentsystem gegeben, dann hätte die/der Erste, der 1+1=2 rechnet, dies patentieren können. JedeR die/der danach diese Rechnung durchgeführt hätte, müsste der/dem PatentbesitzerIn Lizenzgebühren zahlen. Nur große Konzerne können sich Heerscharen von PatentanwältInnen leisten, kleine innovative Start-up-Unternehmen nicht!"

Bündnis 90/Die Grünen stellen sich daher vehement gegen dieses Patentsystem. Gerade bei der Informationstechnologie, einer der Basistechnologien der Zukunft, dürfe dies so nicht geschehen. Zudem sprechen sich die Grünen für die Gründung einer deutschen Stiftung für freie Software aus.

So will man "die Abhängigkeit der Gesellschaft von Monopolisten wie Microsoft aufheben."


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. OBI Group Holding SE & Co.KGaA, Köln
  2. sedApta advenco GmbH, Gießen
  3. Capio Deutsche Klinik GmbH, Fulda
  4. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,49€
  2. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung

Folgen Sie uns
       

  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: Und dann wird rumgeheult...

    xProcyonx | 20:01

  2. Bleibt nur Verstaatlichung?

    Sharra | 20:00

  3. Re: Ende 2017 kein LTE... ohne Worte!

    blaub4r | 19:58

  4. Re: Empfänger

    red creep | 19:56

  5. Re: habe es gestern getestet...

    Steffo | 19:54


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel