Abo
  • Services:

Zwei Handspring-Modelle mit Farb- und Schwarz-Weiß-LCD

Beide Geräte treibt ein 33 MHz schneller Dragonball-Prozessor an

Der Palm-Konkurrent Handspring erweitert seine Produktpalette nach oben hin um zwei schnellere Modelle. Die höhere Rechenleistung gibt es wahlweise in Farbe (Prism) oder Schwarz-Weiß (Platinum). Die Auslieferung soll in Deutschland Ende des Jahres beginnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Visor Prism
Visor Prism
Der Visor Prism zeigt auf seinem 16-Bit-Display bis zu 65.000 Farben und sorgt so für eine gute Darstellungsqualität von Farbbildern. Eine höhere Rechenleistung verspricht ein mit 33 MHz getakteter Dragonball-Prozessor von Motorola, der die Geräte um etwa 50 Prozent beschleunigen soll. Die bisher erhältlichen Visor-Modelle verwenden eine 16-MHz-Variante des Prozessors.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku versorgt das Gerät bis zu sechs Stunden lang mit Strom, dann muss er wieder aufgeladen werden. Auch bei Handspring leiden die Farbgeräte unter den recht kurzen Akkulaufzeiten im Vergleich zu den Schwarz-Weiß-Modellen.

Visor Platinum
Visor Platinum
Ohne Farbfähigkeit, aber mit höherer Rechengeschwindigkeit ist der Visor Platinum eine gute Alternative für Anwender, die auf die lange Betriebszeit nicht verzichten können. Die Monochromgeräte begnügen sich nämlich mit zwei handelsüblichen AAA-Zellen und dienen damit etwa zwei Monate lang als Stromlieferanten. Das 4-Bit-Display des Ende des Jahres erwarteten Platinum stellt als einziger monochromer Visor bis zu 16 Graustufen dar, was besonders der Darstellung von Fotos zugute kommt.

Im Unterschied zu den Palm-PDAs lassen sich die Handspring-Modelle über die Springboard-Schnittstelle leicht um Funktionen erweitern, um daraus etwa einen MP3-Player zu machen oder ein Modem anzuschließen. Außerdem besitzen beide Visor-Modelle ein eingebautes Mikrofon und 8 MB Arbeitsspeicher und im Innern werkelt das PalmOS in der Version 3.5.2.

Der Visor Prism wird in Deutschland für Ende des Jahres erwartet und soll dann 1.299,- DM kosten. Zeitgleich erscheint der Visor Platinum zum Preis von 799,- DM.

Mit der erweiterten Produktpalette rückt Handspring zum Palm-Sortiment in Deutschland auf. Beide Hersteller haben dann jeweils vier Geräte im Sortiment.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-15%) 23,79€
  4. (-80%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  2. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  3. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

    •  /