• IT-Karriere:
  • Services:

StarOffice liegt jetzt im Quellcode vor

Besseres Office-Paket dank Open Source?

Unter OpenOffice.org stellt Sun jetzt den Quellcode von StarOffice zur Verfügung. Damit stehen nun Software, Schnittstellen und die XML-Dateiformate als Open Source unter der GNU Lesser General Public License (LGPL) und der Sun Industry Standards Source License (SISSL).

Artikel veröffentlicht am ,

Der Code soll ab sofort unter OpenOffice in einem CVS-Bau zur Verfügung stehen. Davon ausgenommen sind die von Drittfirmen realisierten Programmteile wie die Datenbank Adabas D und die Rechtschreibkorrektur.

Sun erhofft sich mit der Freigabe, StarOffice zu einem besseren Produkt werden zu lassen, die Entwicklungszeit zu verkürzen, Portierungen auf diverse Plattformen sowie die Unterstützung möglichst vieler Sprachen zu erreichen. Mit einem offenen XML-basierten Dateiformat hofft Sun zudem einen Standard zu schaffen, der zusammen mit StarOffice auf möglichst vielen Plattformen und Applikationen ein Zuhause findet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€

Folgen Sie uns
       


It Takes Two - Fazit

Nur für zwei: Das Action-Adventure It Takes Two schickt ein geschrumpftes Paar in eine herausfordernde und herzerwärmende Romantic Comedy.

It Takes Two - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /