Abo
  • Services:
Anzeige

Virtopera - eine Oper entsteht im Internet

Liveauftritte weltweit geplant

Der Musiker Eberhard Schoener komponiert seit September dieses Jahres eine Oper, die erst im Internet entstehen wird. Die Grundidee dieses Projektes ist es, den künstlerischen Möglichkeiten des Internets mehr Bedeutung einzuräumen und dem interessierten Publikum einen Leitfaden durch die "Kulturlandschaft" des Internets zu geben.

Anzeige

Cold Genius aus Virtopera
Cold Genius aus Virtopera
Virtopera, so der Name der eigens für das Internet konzipierten Oper, will Eigenheiten unterschiedlicher Kulturkreise zusammenführen und zu einem globalen Bühnenereignis werden.

Der virtuellen Welt des Protagonisten "Cold Genius" wird eine Welt der Gefühle, Leidenschaften und Humanität gegenübergestellt. Diese geheimnisvolle Figur wird mehr und mehr zu dem, was die User in ihm sehen. Damit dies auch tatsächlich geschehen kann, nimmt der Protagonist bei vier Live-Events Kontakt mit dem Publikum auf. Die Veranstaltungen werden in Italien (Mantua), Brasilien (Manaus), Indien (Kalkutta) und Deutschland (Köln) stattfinden. Bei den Live-Auftritten, die direkt ins Internet übertragen werden und somit Bestandteil der "Virtopera" sind, treffen Musiker und Künstler zusammen und veranstalten gemeinsam Konzerte.

Im Anschluss daran kann der Internet-User in einer Live-Diskussion mit den Musikern interaktiv an der Komposition und Entstehung der Oper teilnehmen. Er kann musikalische Ideen sowie Textvorschläge einbringen, die dann in die Oper eingearbeitet werden. Unter der Regie von Eberhard Schoener und Mitwirkung der ganzen Welt wird so bis Anfang nächsten Jahres das virtuelle Gesamtkunstwerk "Virtopera" entstehen.

Der 4. Live-Event der "Virtopera" am 8. Dezember 2000 in Kalkutta findet als offizieller Beitrag im Rahmen des German Festivals (Deutsche Festspiele in Indien) statt und wird in Zusammenarbeit mit DaimlerChrysler, dem Goethe-Institut in Indien, dem American Culture Center sowie BMG (Bertelsmann Music Group) und dem Filmkomponisten Eberhard Schoener realisiert.

Eberhard Schoener ist klassisch ausgebildeter Geiger und Dirigent. Er gestaltete Konzerte, die dem jüngeren Publikum die Schwellenangst vor der Klassik nehmen sollten, komponierte und inszenierte "Nachtschicht", ein Multi-Media-Ereignis im stillgelegten Stahlwerk von Neunkirchen (Saarland), die Eröffnungsfeier der Weltmeisterschaft der Leichtathletik in Stuttgart, bei der Musiker aus fünf Kontinenten über Satellit live mit Musikern im Gottlieb-Daimler-Stadion zusammen spielten und eröffnete 1998 den Potsdamer Platz in Berlin.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. NOWIS GmbH, Oldenburg
  4. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Besigheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: warum wischt ihr nicht einfach alles weg?

    Sarkastius | 06:07

  2. Re: Auf MacOS unbrauchbar

    Danse Macabre | 05:59

  3. Re: die alte leier

    teenriot* | 05:57

  4. Die Gesellschaft hat Schuld

    Schnippelschnappel | 05:11

  5. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    gehtjanx | 04:54


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel