Abo
  • Services:

Jobs & Adverts kauft Virtual Village

Workflow Management zur Personalrekrutierung

Die Jobs & Adverts übernimmt die Virtual Village Ltd aus Großbritannien. Der Preis liegt bei 882.353 neuer Jobs & Adverts-Aktien bei einem vertraglich vereinbarten Preis/Kurs von 17 Euro pro Aktie, dies entspricht einem Wert von 15 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dieser strategischen Akquisition soll jobpilot zu einem der führenden Application Services Provider für Workflow Management auf dem Gebiet der Personalrekrutierung in Europa werden.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Die von Virtual Village entwickelte Internet-gestützte Software wird bereits von Personalabteilungen und -beratungen in Europa eingesetzt. Damit können Unternehmen an verschiedenen Standorten und Stellen Verfahren für die Bedarfsermittlung, Personalrekrutierung und Einstellung anwenden. Diese neue ASP-Plattform soll so die Zeit für Aufbau und Abwicklung sowie die Kosten der Rekrutierungsabläufe im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen ganz entscheidend verringern. In Deutschland ist der Start des neuen Service für das 4. Quartal 2000 vorgesehen; im ersten Halbjahr 2001 soll schrittweise die Einführung in allen 15 europäischen Ländern erfolgen, in denen jobpilot derzeit tätig ist.

"Wir können jetzt Lösungen anbieten, welche die Produktivität und Effizienz noch steigern können, so dass sich die Investitionskosten für unsere Kunden auf jeden Fall auszahlen", so Dr. Roland Metzger, CEO der Jobs & Adverts AG. "Wir sprechen hier nicht von einem üblichen Werkzeug zum 'Aussieben' ('jobsifting tool') der Bewerber, sondern es handelt sich um die nächste Generation des E-Recruiting, welche in kürzestmöglicher Zeit und zu geringstmöglichen Kosten die richtigen Kandidaten liefert."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 15,99€
  3. 7,77€
  4. 14,99€

Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /