Abo
  • Services:
Anzeige

Sony Recycling-Promotion - Bis zu 300 Euro für alte Monitore

Umsteigen, Entsorgen, Geld zurück

Bei der vorerst bis zum 30. November dieses Jahres laufenden "Sony Recycling Promotion" erstattet der Monitorhersteller mit dem Kauf des 21-Zoll-Monitors Multiscan F500 bzw. eines 18-Zoll-TFT-LC-Displays Multiscan L181(A) eine "Recycling-Prämie" von bis zu 200,- bzw. 300,- Euro für Altgeräte.

Anzeige

Für den mehrfach preisgekrönten 21-Zoll-Röhrenmonitor Multiscan F500 sind es bis zu 200,- Euro. Den Erwerb des Top-Modells der LCD-Linie - dem 18-Zoll-TFT-Display Multiscan L181(A) - honoriert das Unternehmen mit bis zu 300,- Euro. Voraussetzung ist allerdings, dass der Käufer seinen alten Bildschirm dem Recycling zuführt.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist ab sofort an jedem Multiscan F500, L181 und L181A ein grünes Umweltzertifikat angebracht. Dieses muss der Anwender vollständig ausfüllen und zusammen mit seinem alten Monitor sowie einem frankierten Rückumschlag an das für ihn zuständige Recyclingunternehmen schicken. Marke, Fabrikat und Funktionstüchtigkeit spielen dabei keine Rolle. Nur in Einzelteilen oder zerstört darf er nicht sein. Fernseher und Video-Displays sind ebenfalls nicht zugelassen.

Nach Eingang des zu entsorgenden Monitors wird das Zertifikat durch Sonys Recycling-Partner abgestempelt und unter Verwendung des frankierten Rückumschlags an den Käufer zurückgesandt. Das Altgerät wird derweil einer umweltgerechten Wiederverwertung (soweit möglich) und Entsorgung zugeführt.

Das gestempelte Zertifikat muss dann zusammen mit dem Kaufbeleg an Sony geschickt werden, nach Eingang der vollständigen Unterlagen überweist Sony dann spätestens nach 28 Tagen die Prämie auf das Konto des Käufers. Die maximale Summe, die eine "juristische oder natürliche Person" erhalten kann, liegt im Falle der 18-Zoll-TFT-LC-Displays (Multiscan L181 oder 181A) bei 9.000,- Euro und für den Multiscan F500 bei 6.000 Euro, was dem Kauf von jeweils 30 Monitoren entspräche.

Der Multiscan F500 kostet ohne die Vergünstigung 3.499,- DM, der Multiscan L181 6.999,- DM und der Multiscan L181A 7.199,- DM.

Die Promotion läuft ab sofort und wird am 30. November 2000 oder bei Ausverkauf der Produkte enden.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  3. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Roccat Kone Pure Owl-Eye für 44€)
  2. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)
  3. (u. a. Honor 8 für 279€)

Folgen Sie uns
       

  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Installiert LineageOS...

    SanderK | 17:04

  2. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    nixalsverdrussbit | 17:01

  3. Re: Frontantrieb...

    Azzuro | 16:57

  4. Re: Ladeleistung

    M.P. | 16:52

  5. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Sharra | 16:49


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel