Abo
  • Services:

E-Plus Online senkt die Tarife

Internet-Zugang per Festnetz ab 2,5 Pfennig pro Minute

Zum 16. Oktober senkt E-Plus Online die Internet-Tarife: Eine Minute Surfen im Festnetz kostet montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr 3,5 Pfennig. In der übrigen Zeit zahlen Internet-Nutzer 2,5 Pfennig inklusive Telefongebühren. Zusätzlich können Laufzeit-Kunden von E-Plus wie bisher jeden Monat 60 Minuten lang gratis surfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den Services von E-Plus Online gehört ein persönlicher E-Mail-Account sowie SMS-Benachrichtigung per Handy, sobald eine E-Mail empfangen wurde. Kunden zahlen nur die tatsächlich genutzten Online-Minuten: E-Plus erhebt keine zusätzlichen Verbindungsgebühren, keine Grundgebühr und keinen Mindestumsatz.

Die Inhalte und Services von E-Plus Online kann sich der Nutzer als persönliches Portal individuell zusammenstellen. Sie lassen sich über den heimischen PC und von unterwegs abrufen. Denn E-Plus Online ermöglicht seinen Kunden den Zugang zum World Wide Web auch mobil per WAP-Handy oder Laptop mit High Speed Mobile Data.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /