Abo
  • Services:

AMD leicht über den Planzahlen

Verkäufe steigen um 82 Prozent

AMD hat im jetzt abgelaufenen Quartal einen Umsatz von 1,2 Milliarden US-Dollar und einen einmaligen Gewinn von 219,3 Millionen US-Dollar bzw. 0,64 US-Dollar pro Aktie erzielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei haben sich die Verkäufe von AMD-Prozessoren im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Gegenüber dem letzten Quartal ergibt sich ein Anstieg um zehn Prozent. Insgesamt konnte AMD seine Verkäufe gegenüber dem Vorjahr um 82 Prozent steigern.

Stellenmarkt
  1. Klinikum rechts der Isar der TU München, München
  2. Deutsche Welle, Bonn

Damit hat AMD in den ersten neun Monaten zusammen 3,469 Milliarden US-Dollar umgesetzt und dabei einen Gewinn von 805 Millionen US-Dollar bzw. 2,36 US-Dollar pro Aktie erwirtschaftet.

AMD will im Jahr 2000 insgesamt etwa 28 Millionen PC-Prozessoren verkaufen und damit einen Umsatz von etwa 4,8 Millionen US-Dollar erzielen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,49€
  2. 17,95€
  3. 49,95€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /