Abo
  • Services:
Anzeige

EU billigt Fusion von AOL und Time Warner unter Auflagen

AOL trennt sich von Bertelsmann, Entscheidung in den USA steht noch aus

Die Europäische Kommission hat am Mittwoch in Brüssel die Fusion von AOL mit Time Warner unter Auflagen genehmigt. Sie verlangt von dem neuen Medienriesen, sich vom deutschen Medienkonzern Bertelsmann zu trennen. Jetzt steht noch die Entscheidung der US-Behörden aus.

Anzeige

"Da Time Warner und Bertelsmann zusammen ungefähr ein Drittel des europäischen Marktes für Musikverwertungsrechte beherrschen, würde das neue Unternehmen somit die bedeutendste Quelle von Musikverwertungsrechten in Europa kontrollieren", erläuterte die Kommission.

Um eine Genehmigung über den 120 Milliarden Dollar teuren Kauf von Time Warner zu erhalten, hat AOL eine Trennung von Bertelsmann bereits vorher angeboten. In der Übergangszeit darf der Konzern nichts unternehmen, "was dazu führen könnte, dass die Bertelsmann-Musik im Internet nur über AOL zugänglich ist oder so formatiert wird, dass sie sich nur noch mit der AOL-Player-Software abspielen lässt." Auch dies war für Brüssel ein heikler Punkt: Die Kommission befürchtete, dass AOL über ihre Player-Software Winamp die Bedingungen für die Verbreitung von Musikdateien diktieren könne.

Brüssel erhofft sich davon, dass Bertelsmann zu einem unabhängigen Konkurrenten von AOL/Time Warner wird, so dass deren Musikverwertungsrechte "nicht die kritische Masse erreichen" könne, um marktbeherrschend zu werden. Der EU-Kommission wurde die Genehmigung erleichtert, weil Time Warner bereits vor einer Woche die geplante Fusion mit dem Musikkonzern EMI aufgegeben hat.

Jetzt fehlt noch der Segen der US-Kartellbehörden FCC und FTC, um den Zusammenschluss von AOL und Time Warner endgültig zu machen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. ADA Cosmetics Holding GmbH, Kehl
  3. WINGS - Wismar International Graduation Services GmbH, Wismar
  4. domainfactory GmbH, Ismaning


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  2. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  3. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  4. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  5. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  6. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  7. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  8. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  9. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  10. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Wollt ihr den totalen ... ,äh, die totale...

    mimimi123 | 20:09

  2. Re: Preise Telekom

    TC | 20:08

  3. Re: Also ich mag den Straßenbahnsound ....

    JackIsBlack | 20:07

  4. Re: Es wäre einfacher Logos von Zeitungen zu zeigen

    Axido | 20:04

  5. Re: Hören die endlich mit den 6+ MDR sendern auf?

    Teebecher | 20:02


  1. 19:00

  2. 17:48

  3. 16:29

  4. 16:01

  5. 15:30

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel