Abo
  • Services:

Spieletest: Tommy Tiger 2 - Kinderfreundliches Jump and Run

Harmlose Plattform-Action für jüngere Spieler

Unter dem Namen "United Kids" betreibt die United Software Entertainment AG seit August dieses Jahres ein eigenständiges Label, dass sich speziell der Veröffentlichung von kindgerechter Entertainment-Software verschrieben hat. Neben den ersten Titeln der "Niels"-Serie will man nun mit dem Plattformspiel Tommy Tiger 2 die Herzen jüngerer Spieler höher schlagen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Eigentlich wollten Tommy Tiger und sein Freund, der Wolf Whoopy, in ihrer fliegenden Untertasse zurück in die heimatliche Karibik fliegen, aber durch einen unglücklichen Zwischenfall landet man stattdessen am Südpol und muss sich dort nun mit eisigen Temperaturen und nicht gerade gastfreundlichen Pinguinen herumschlagen. Ist diese Episode überstanden, führt der Weg den tapferen Streifen-Teddy noch nach Feuerland, in eine Bananenwelt und in eine Wolkenstadt, bevor man dann endlich wieder heimatliche Gefilde erreicht.

Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Screenshot #2
Screenshot #2
Insgesamt gilt es, vierzig verschiedene Level in den vier Welten zu bestehen. Das Gameplay wurde dabei bewusst einfach gehalten: Man läuft und springt, versucht, den Gegnern auszuweichen und muss kleinere Aufgaben lösen. Die Steuerung ist ebenfalls leicht erlernbar, allerdings stiftet die oftmals nicht gerade perfekt positionierte Spielkamera des Öfteren Verwirrung.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die grafische Präsentation ist eher zweckgemäß denn herausragend, dafür sind die deutsche Sprachausgabe und die Hintergrundmusiken gelungen. Die Animationen wirken teils etwas steif, und die eine oder andere etwas unfaire Stelle drückt die ansonsten durchaus vorhandene Motivation doch ein wenig.

Fazit:
Tommy Tiger 2 ist durch die bewusste Gewaltfreiheit, die witzigen Charaktere und das einfache Gameplay für die anvisierte Zielgruppe der 5- bis 14-Jährigen sicherlich geeignet und auch für einige Stunden Spielspaß gut. Reifere Plattform-Freaks dürften an dem Titel auf Grund der etwas schwachen Präsentation allerdings eher wenig Gefallen finden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-78%) 4,44€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /