Abo
  • Services:

Spieletest: Rugby 2001 - Rüder Sport, schick präsentiert

Weiterer Titel der erfolgreichen EA-Sports-Reihe

Der Großteil der deutschen Sportanhänger kann mit dem vor allem in Großbritannien äußerst populären Rugby eher wenig anfangen. Wer Gefallen an der nicht gerade zimperlichen Sportart gefunden hat, darf sich nun dank Electronic Arts in Rugby 2001 selbst an wilden Ballschlachten beteiligen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Unübersichtliche Spielszenarien, aggressive Spieler, die sich ständig im Schlamm wälzen und ein kompliziertes Regelwerk schrecken hier zu Lande eher ab, als dass sie zum fröhlichen Mitprügeln animieren. Dementsprechend verwundert es auch nicht, dass EA auf eine Lokalisation für den hiesigen Markt verzichtet hat und nur eine komplett englische Version erhältlich ist.

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart

Screenshot #2
Screenshot #2
Diese bietet dann allerdings auch beinahe alles, was den Freund des ovalen Sportgerätes begeistern dürfte: 20 internationale Teams mit den wirklichen Mannschafts- und Spielernamen, ausführliche Statistiken zu mehr als 600 Spielern, verschiedene Spielmodi wie etwa den World Cup mit allen zwanzig Teams, die Six- und Tri-Nations-Turniere sowie Spezialitäten wie den Blediloe oder den Calcutta Cup.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die 3D-Engine überzeugt mit realistischen Animationen, kann allerdings mit einem Titel wie Fifa nicht ganz mithalten. Dafür gibt es realistische Wettereffekte, mit Spielverlauf immer dreckiger aussehende Spieler und zum Teil ironische Kommentare der in England wohl recht populären Sprecher Bill McLaren und Jamie Salmon.

Fazit:
Rugby 2001 von Electronic Arts kann sowohl durch die Präsentation als auch das Gameplay auf ganzer Linie überzeugen. Nichtsdestotrotz wird der Titel hier zu Lande wohl nur für eine sehr begrenzte Zahl von Spielern interessant sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 179€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /