Abo
  • Services:

Spieletest: Rugby 2001 - Rüder Sport, schick präsentiert

Weiterer Titel der erfolgreichen EA-Sports-Reihe

Der Großteil der deutschen Sportanhänger kann mit dem vor allem in Großbritannien äußerst populären Rugby eher wenig anfangen. Wer Gefallen an der nicht gerade zimperlichen Sportart gefunden hat, darf sich nun dank Electronic Arts in Rugby 2001 selbst an wilden Ballschlachten beteiligen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Unübersichtliche Spielszenarien, aggressive Spieler, die sich ständig im Schlamm wälzen und ein kompliziertes Regelwerk schrecken hier zu Lande eher ab, als dass sie zum fröhlichen Mitprügeln animieren. Dementsprechend verwundert es auch nicht, dass EA auf eine Lokalisation für den hiesigen Markt verzichtet hat und nur eine komplett englische Version erhältlich ist.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Deloitte, Düsseldorf, München

Screenshot #2
Screenshot #2
Diese bietet dann allerdings auch beinahe alles, was den Freund des ovalen Sportgerätes begeistern dürfte: 20 internationale Teams mit den wirklichen Mannschafts- und Spielernamen, ausführliche Statistiken zu mehr als 600 Spielern, verschiedene Spielmodi wie etwa den World Cup mit allen zwanzig Teams, die Six- und Tri-Nations-Turniere sowie Spezialitäten wie den Blediloe oder den Calcutta Cup.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die 3D-Engine überzeugt mit realistischen Animationen, kann allerdings mit einem Titel wie Fifa nicht ganz mithalten. Dafür gibt es realistische Wettereffekte, mit Spielverlauf immer dreckiger aussehende Spieler und zum Teil ironische Kommentare der in England wohl recht populären Sprecher Bill McLaren und Jamie Salmon.

Fazit:
Rugby 2001 von Electronic Arts kann sowohl durch die Präsentation als auch das Gameplay auf ganzer Linie überzeugen. Nichtsdestotrotz wird der Titel hier zu Lande wohl nur für eine sehr begrenzte Zahl von Spielern interessant sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /