Abo
  • Services:

Alternative Betriebssysteme auf dem Vormarsch?

Windows-Nutzer noch in der Mehrzahl

Glaubt man den Zahlen des Web-Analysten WebSideStory, so ist die Zahl der Surfer mit alternativen Betriebssystemen seit 1999 leicht gewachsen und die der immer noch marktdominierenden Surfer mit Microsoft-Betriebssystemen entsprechend gesunken. Apple hingegen konnte seinen Anteil halten, allerdings auch nicht nennenswert wachsen.

Artikel veröffentlicht am ,

Waren es laut WebSideStory Anfang 1999 noch etwas über 94 Prozent der Web-Nutzer, die auf ein Windows-Betriebssystem vom Marktführer Microsoft gesetzt haben, sind es im Oktober 2000 "nur" noch etwas unter 93 Prozent. Ebenfalls gesunken ist der ohnehin winzige Anteil von Unix, der kontinuierlich von 0,58 auf nunmehr 0,44 Prozent sank.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Für die Verluste an Marktanteilen von Windows und Unix zeichnen die alternativen Betriebssysteme verantwortlich, zu denen WebSideStory vor allem Linux sowie Suns SunOS, SGIs Irix, AmigaOS, OS/2 und weitere Betriebssysteme zählt. Ihr Anteil wuchs von 2,65 auf knapp 4 Prozent - was zwar nicht viel ist, aber dennoch zeigt, dass alternative Betriebssysteme bzw. Plattformen trotz der Marktdominanz von Windows noch eine Chance haben, sich ein Stück vom Kuchen abzuschneiden.

Der Anteil von Apple-Nutzern ist zwar von 2,66 auf 2,84 Prozent gewachsen, fällt aber doch etwas zu klein aus - misst man sie am ganzen Hype um die neuen Mac-Modelle seit der Einführung des iMac. Nennenswerte Marktanteile konnte Apple also bisher nicht erringen, was zumindest in Europa an den saftigen Hardware-Preisen liegen dürfte.

WebSideStory bezieht sich bei seinen Zahlen auf eine Auswertung der Zugriffe auf über 200 Websites, die entsprechende Statistiktools einsetzen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-25%) 29,99€
  3. 33,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /