Abo
  • Services:

Offerto - Online-Auktionen als ASP-Produkt

Marketing- und Vertriebsinstrument für verschiedene Branchen

Das Internet-Auktionshaus Offerto steigt in den ASP-Markt ein. Dabei vermietet Offerto Unternehmenskunden eine individualisierbare Standardsoftware, bei der verschiedene Auktionsmodule zur Wahl stehen. Auf der Website des Kunden wird eine Auktion in dessen Look & Feel implementiert, die mit der Plattform von Offerto vernetzt ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Marktplatz von Offerto diente als Grundlage für die Entwicklung modularer ASP-Lösungen. Offerto stellt nun seine Plattform Betreibern von Websites zur Verfügung, die auf den eigenen Seiten eine Auktion in ihrem Design implementieren können. Das Hosting der Applikation erfolgt über den Server von Offerto, während die Nutzer über die Website des Partners auf die Internet-Auktion zugreifen können. Der Partner kann bestimmte Artikelgruppen festlegen, die auf seine Zielgruppe ausgerichtet sind.

Die Bandbreite der angebotenen Lösungen reicht von einer Basisversion über die Premium Solution bis hin zur Individuallösung mit speziell auf Kundenwünsche angepassten Modulen und individuellem Design. Zusätzlich hat der kommerzielle Anbieter die Möglichkeit, die Basisversion durch weitere Module wie die Live Auction oder PowerSales (Prinzip Käufergemeinschaften) zu ergänzen. Die Implementationszeiten variieren je nach Umfang der zusätzlichen Module, wobei die Basis Solution bereits innerhalb weniger Tage online sein könne, verspricht Offerto. Logistik, Hosting, Service und Support übernimmt Offerto.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /