• IT-Karriere:
  • Services:

Norton Internet Security 2001 zum Schutz des Familien-PC

Personal Firewall, Filtersoftware und Antiviren-Routinen in einem Paket

Mit Norton Internet Security 2001 will Symantec ein Rundum-Sorglos-Paket für jeden Internet-PC anbieten: So soll es Eltern bequem möglich sein, ausgewählte Internet-Inhalte für Kinder nicht zugänglich zu machen. Ferner soll die Norton Personal Firewall den Rechner vor Angriffen aus dem Internet durch Viren, Troyaner und Hacker bewahren. Eine aktuelle Version von Norton Antivirus gehört ebenso zum Lieferumfang wie ein Werbeblocker.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Family Edition der Security-Suite richtet sich Symantec speziell an Eltern mit Kindern. Individuelle Benutzerprofile bestimmen die Internet-Zugriffsrechte eines jeden Familienmitglieds, so dass unerwünschte Seiten bei den Kleinen gar nicht erst auf dem Bildschirm erscheinen. Dabei können die Eltern die erlaubten Internet-Seiten selbst bestimmen oder vorgefertigte Filter verwenden, die unerwünschte Seiten nach strengen Sicherheitskriterien herausfiltern.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg

Aber auch andere Online-Anwendungen wie Chat, E-Mail, Newsgruppen oder Online-Spiele stehen auf der Überwachungsliste. All diese Funktionen stehen in der Family Edition jedoch in der Standard Edition von Norton Internet Security 2001 nicht zur Verfügung. Hier beschränkt sich das Paket auf die Norton Personal Firewall, den Werbeblocker und den Virenjäger.

Norton Personal Firewall schützt vertrauliche Daten vor heimlichen Beobachtern aus dem Internet und protokolliert sämtliche Aktivitäten in und aus dem Internet. So bestimmt der Anwender, welche Webseiten aktive Inhalte, wie JavaScript, ActiveX oder Java, ausführen dürfen. Gegen den Virenbefall hilft Norton Antivirus, werbefreies Surfen ermöglicht der Werbeblocker. Dieser soll unter anderem Werbebanner und Werbefenster unterdrücken.

Die Software Norton Internet Security 2001 ist ab sofort erhältlich und läuft auf Windows 95, 98 und Millennium sowie Windows NT und 2000. Die Family Edition kostet 149,- DM, der Preis für die kleinere Standard Edition ohne Filterfunktionen liegt bei 129,- DM. Die separate Norton Personal Firewall erhält man für 99,- DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 15,00€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Mobile Games: Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr
Mobile Games
"Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr"

Mit cleveren Kartenspielen wie Card Thief hat der Berliner Mobile-Games-Macher Arnold Rauers von Tinytouchtales seine gewinnbringende Nische gefunden. Im Gespräch mit Golem.de nennt er Zahlen - und gibt konkrete Empfehlungen für andere Entwickler.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Games Stillfront kauft Storm 8 für bis zu 400 Millionen US-Dollar
  2. Mobile Games Verspielt durch die Feiertage
  3. Mobile-Games-Auslese Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

    •  /