Abo
  • Services:

AMD stellt x86-64 Simulator für Entwickler vor

64-Bit-Code testen und optimieren bevor AMDs 64-Bit-Prozessor fertig ist

AMD stellte in der letzten Woche den x86-64 Simulator unter dem Namen AMD SimNow! Simulator vor. Es handelt sich dabei um eine Anwendung, die es BIOS-Programmierern, Entwicklern von Programmiertools, Herstellern von Betriebssystemen und Anwendungen ermöglicht, ihre auf der x86-64-Technologie basierende Software zu testen, noch bevor AMD seine zukünftigen 64-Bit-Prozessoren mit dem Codenamen "Hammer" vorstellt.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD plant diese neue Prozessorgeneration Ende 2001 vorzustellen. Der AMD SimNow! Simulator steht ab sofort kostenlos unter www.x86-64.org zum Download zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

AMD erweitert dabei die x86-Architektur um einen 64-Bit-Modus, der sowohl über einen 64-Bit-Adressbereich als auch über einen 64-Bit-Datenbereich verfügt. Die 64-Bit-Prozessoren von AMD sollen in der Lage sein zu entscheiden, welcher Modus, 32 Bit oder 64 Bit, notwendig ist und danach die Berechnungen entsprechend in 32 Bit oder 64 Bit ausführen.

Der AMD SimNow! Simulator stellt das Modell eines theoretischen Mikroprozessors dar. Dieser Prozessor beruht auf dem AMD-Athlon-Prozessor, ist aber um eine x86-64-Unterstützung erweitert worden. Dieser Simulator enthält alle klassischen Komponenten eines PC, wie CPU, Speicher, Northbridge, Southbridge, Bildschirm, IDE-Laufwerke, Floppy, Tastatur und Maus. Das Ziel war, ein genaues Modell eines Computers aus der Sicht eines Programmierers zu schaffen. AMD SimNow! Simulator läuft unter Linux und beherrscht "single-step", peek auf Register und Speicher, Tests mit dem 64-Bit-Modus sowie das "Debuggen" von Kernel Bugs, ohne über einen 64-Bit-Prozessor zu verfügen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /