Abo
  • Services:
Anzeige

Erster europäischer E-Business-Marathon

Internetnutzer beklagen Ideenlosigkeit im Web

Laut einer nichtrepräsentativen Umfrage von Mummert + Partner unter knapp 1.400 Internetnutzern fehlt es einem Großteil existierender Internetangebote an Ideenreichtum, Originalität und Kreativität. Drei von vier Befragten finden weniger als 20 Prozent der Internetauftritte gelungen, weswegen die Unternehmensberatung jetzt einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben hat - den "Ersten europäischen E-Business-Marathon".

Anzeige

Als wichtigste Ursache für nicht gelungene Internetauftritte sehen 75,3 Prozent der Befragten die fehlende Professionalität der Anbieter im Umgang mit dem Internet. 68,2 Prozent bemängeln fehlendes Bewusstsein für Kundenservice und 59,9 Prozent sehen den Grund im zu geringen Stellenwert des Internets in vielen Unternehmen. Immerhin gaben 50,5 Prozent der Befragten an, dass viele Internetauftritte noch im Stadium des Ausprobierens seien, so Mummert + Partner. 51,9 Prozent der Befragten halten Ideenlosigkeit bei Designern und Programmierern für die Ursache nicht gelungener Internetauftritte.

Mit dem E-Business-Marathon getauften Ideenwettbewerb ruft Mummert + Partner deshalb Europas Studenten dazu auf, neue und kreative Ideen für die kommerzielle Nutzung des Internets einzureichen. Gesucht werden "neue, kreative, wegweisende und realisierbare Konzepte für die kommerzielle Nutzung des Internets", so die Unternehmensberatung in einer Pressemitteilung.

Eine Jury prüft die eingereichten Konzepte auf Neuartigkeit, Originalität und Kreativität, die Praxisnähe und die konkrete Umsetzbarkeit für Unternehmen. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2000, die Adresse lautet: Mummert + Partner Unternehmensberatung AG, Hans-Henny-Jahnn-Weg 29, 22085 Hamburg.

Den drei Preisträgern wird anschließend der dreimonatige E-Business-Marathon durch die vier europäischen Metropolen London, Wien, Zürich und Frankfurt am Main ermöglicht, um vor Ort die New Economy in der Praxis zu studieren, ihr Konzept zu verfeinern und möglicherweise den Sprung in die Realisierung zu wagen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. BASF SE, Ludwigshafen
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 44,99€ statt 60,00€
  2. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)
  3. für 79,99€ statt 119,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    DAUVersteher | 02:45

  2. Re: Die Lösung!

    User_x | 02:27

  3. Re: Der Artikel macht es unverständlich. Das...

    ML82 | 02:08

  4. Re: Decent

    floziii | 01:55

  5. logisch, daß die Skype verbieten...

    Shrykull | 01:44


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel